Kirche

Besuch in der Pfarrkirche St. Michael in Sachrang

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Die Sachranger Pfarrkirche St. Michael zählt zu den eindrucksvollsten Landkirchen der sogenannten „italienischen“ Stilphase bayerischer Barockkunst. Das Geschlecht der Grafen Preysing von Hohenaschau hat sich mit diesem Kleinod barocker Baukunst ein Denkmal gesetzt, das mit seiner vornehmen Pracht jeden Besucher überrascht und beeindruckt.
Der Neubau des Gotteshauses erwies sich 1685 als notwendig, weil die mittelalterliche Kirche Sachrangs, aus romanischer Zeit stammend, baufällig und zu klein wurde. 1687 wurde der Grundstein für das neue Gotteshaus gelegt; noch im gleichen Herbst wurde im Rohbau das erste hl. Meßopfer gefeiert. Im Jahr darauf wurde der Innenausbau vollendet und am 31. August 1689 nahm schließlich der Fürstbischof von Chiemsee, Sigmund Ignaz Graf Wolkenstein, die Konsekration der Michaelskirche vor. In den letzten dreihundert Jahren hat die mehrfach restaurierte Kirche keine wesentlichen Änderungen erfahren, so dass sie sich dem Besucher noch heute weitgehend so präsentiert wie zur Gründerzeit. 2019 erfolgte die Restaurierung der Turmzwiebel und des Kirchendachs, 2020 die Außenrenovierung des Kirchenschiffs sowie die Erneuerung der Holzschindeldeckung der Kirchmauer und Friedhofskapellen. Nicht versäumen sollte der Besucher des Gotteshauses einen besinnlichen Gang durch den außergewöhnlich schönen Friedhof neben der Kirche.

Informationen von: www.erzbistum-muenchen.de

Fotos: Karin Wunsam

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!