Corona-Krise

400.000 EUR für Rosenheim-City-Aktion

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Regional denken, regional schenken – das war für viele der Gedanke im vergangenen Jahr. Im gesamten Jahr 2020 waren es rund EUR 400.000, die verpackt und verschenkt wurden. Das City-Management Rosenheim hat die Abwicklung übernommen und freut sich, dass gerade viele Firmen in dieser schwierigen Zeit den cityscheck als das ideale Mitarbeitergeschenk für sich entdeckt haben. Obwohl es den Gutschein schon seit 2011 gibt, erfährt er in der Coronazeit einen besonderen Aufschwung. Auch als individuelles Geschenk zu Geburtstagen, Jubiläen und Ehrungen oder einfach zum Danke sagen, kann der cityscheck gekauft werden. Entweder bei den teilnehmenden Banken, bei Bensegger oder Weko, sowie online unter www.ro-city.de/cityscheck.

Rund 90 Unternehmen akzeptieren bislang den cityscheck, weshalb für jeden Beschenkten das passende Geschäft, Restaurant oder Dienstleister dabei ist. Wenngleich die cityschecks unlimitiert gültig sind, weshalb das Geschenk nicht an Wert verliert, raten wir dennoch: Ab in die Innenstadt und sich was Besonderes vom cityscheck gönnen. Die Betriebe der Innenstadt freuen sich wieder auf Kunden und Gäste.

Bericht und Foto: City-Management Rosenheim e.V.

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!