Die Musikkapelle Samerberg hat zum Herbstkonzert geladen: An zwei Konzertabenden gestalteten die Musiker unter der bewährten Leitung von Dirigent Benedikt Paul ihren Gästen in der Samerberger Halle ein bunt gemischtes Programm. Wenn die mehr als 60 Musiker der Samerberger Musikkapelle zum Konzert laden, steht der Name alleine schon für Qualität! Auch beim diesjährigen Herbstkonzert begeisterten die Musiker das Publikum mit einem ausgefallenen, besonders anspruchsvollen Programm. Dirigent Benedikt Paul hatte unter dem Motto „Das geht ins Ohr“ ein beeindruckendes Konzertprogramm zusammengestellt. Die Jugendkapelle Samerberg, unter Leitung von Sebastian Denzler, begrüßte die eintreffenden Gäste mit stimmungsvoller Unterhaltungsmusik.
Verschiedenste Werke mit hohem Wiedererkennungswert aus der traditionellen sowie modernen Blasmusik boten dem begeisterten Publikum einen kurzweiligen Konzertabend.  Die Besucher freuten sich über den Konzertmarsch  „Zauber der Montur“ arr. von Siegfried Rundel, den schönsten Melodien aus der Operette „Eine Nacht in Venedig“ von Johann Strauß und die außergewöhnliche Fantasie „El Camino Real“ von Alfred Reed. Auch die beliebten Melodien aus „The Lion King“ arr. von John Higgins, die heiteren und allseits bekannten Titel aus „Bugs Bunny And Friends“ arr. von Erwin Jahreis und der facettenreiche  „Dixiland Jam!“ arr. von Bob Lowden gingen den Zuhörern nach dem Konzert nicht mehr aus dem Ohr. Auch fand die Überreichung der Leistungsabzeichen an Jungmusikanten sowie Ehrungen durch den Musikbund von Ober- und Niederbayern statt.
Wir zeigen hier einige Impressionen vom zweiten Konzertabend.

Weitere Fotos und einen Bericht auch zu den Ehrungen finden Sie hier.

Fotos: Rainer Nitzsche

Über den Autor

Rainer Nitzsche

Rainer Nitzsche

Als Webseiten - Programmierer habe ich diese Internetpräsenz entwickelt und erstellt. Mit viel Sorgfalt wurde die Plattform durchdacht, optimiert, gefeilt und getunt. Bin auch für die kontinuierliche Betreuung und Pflege der Webseite verantwortlich und habe ein Auge auf die tägliche Aussendung unseres Newsletters.

Als Reportage-Fotograf möchte ich mit wenigen Bildern wiedergeben, was als geschriebener Text vielleicht Bände füllen würde. Es geht um Ereignisberichte in Bildern. Es gilt, schrittweise und in den richtigen Momenten Entwicklung und Ablauf von Ereignissen festzuhalten, die schließlich in einem Höhepunkt gipfeln. Das bedeutet, meine Fotografien sind sehr oft weniger formell und zeigen den Charakter der Menschen eher in einer pose-freien, authentischen Weise, die nicht inszeniert ist.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.