Kirche

Wildenwarter erinnern an Prinzessin Helmtrud von Bayern

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Vor 40 Jahren verstarb Prinzessin Helmtrud von Bayern, die jüngste Tochter von Bayerns letztem König Ludwig III. Sie lebte lange Zeit und bis zu ihrem Tod auf Schloss Wildenwart, ihre letzte Ruhestätte fand sie im Juni 1977 auf dem Friedhof von Wildenwart. Zu Ehren von Prinzessin Helmtrud findet am Donnerstag, 22. Juni um 19 Uhr in der Pfarrkirche „Christkönig“ Wildenwart ein Gedenkamt statt, anschließend sind noch im Beisein der Fahnenabordnungen der Ortsvereine von Atzing und Wildenwart Gebete am Grab der in Wildenwart stets hoch geschätzten und bürgernahen „Königlichen Hoheit“.

Foto: Berger/Repro: Hötzelsperger – Prinzessin Helmtrud von Bayern, einmal in der Chiemgauer Tracht

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist und Leiter der Gäste-Information Samerberg bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

© Copyright Samerberger Nachrichten. Wer gegen Urheberrecht verstößt, macht sich strafbar.