Kultur

Weihnachtskantate bei Singgemeinschaft Frasdorf

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Anknüpfend an den großen Erfolg aus dem Jahre 2011 wird die Singgemeinschaft Frasdorf erneut die stimmungsvolle Weihnachtskantate von J.G. Rheinberger zur Aufführung bringen. Die Konzerte finden am 4. und 6. Januar 2019 jeweils um 19 Uhr in der Pfarrkirche Frasdorf statt. Mit dem „Stern von Bethlehem“ ist Rheinberger nach den inspirierenden Texten seiner Gattin wohl sein persönlichstes und innigstes Werk gelungen, das in seiner spätromantischen Klangsprache zutiefst anrührt und regelrecht die Weihnachtskrippe vor dem inneren Auge entstehen lässt. Die Komposition spannt den Bogen von der adventlichen Erwartung des Heilands über die Verkündigung der Geburt bis hin zur Anbetung des Kindes in der Krippe durch die Hirten. Nachdem die Weisen aus dem Morgenland, die in einer musikalisch farbenprächtigen Karawane gezogen kommen, dem Kind ihre Huldigung erwiesen haben, richtet sich der Lichtschein auf Maria und das Kind. Der Schlusschor spannt den musikalischen Bogen zum Anfang, bevor der Sopran die gewaltige Schlussfuge anstimmt mit dem Text „Frohlocke, Welt, dem Tod entwunden, hast du in Christ das Leben gefunden, alleluja!“. Vor dem Hauptwerk des Abends wird Albert Osterhammer, Klarinettist bei den Münchner Philharmonikern, ein „Andante pastorale“, ebenfalls aus der Feder von Rheinberger, in einer Bearbeitung für Klarinette und Orchester interpretieren. Diese „Hirtenmusik“ nimmt bereits ein zentrales musikalisches Thema aus dem „Stern“ vorweg. Es musiziert das „Ensemble Concertante“, ein Orchester, in dem professionelle Musiker der Region mitwirken. Weitere Solisten sind Priska Eser (Chor des Bayerischen Rundfunks), Markus Kinzelmann, Rupert Schäffer und Martin Hörberg. Die Leitung liegt in den Händen von Bernadette Osterhammer. Karten können bei der Tourist-Info in Frasdorf, Tel. 08052 / 17 96 25 erworben werden.

Bericht: Thomas Zintl, Vorstand Singgemeinschaft Frasdorf

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!