Leitartikel

Wechsel in der Pflegedirektion am kbo-Inn-Salzach-Klinikum

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

 Nach über 40-jähriger Mitarbeit im kbo-Inn-Salzach-Klinikum und 25-jähriger Tätigkeit als Pflegedirektor wechselt Peter Maurer Ende November 2020 in den wohlverdienten Ruhestand. Mit Kerstin Weinisch übernimmt zum 01.12.2020 seine bisherige Stellvertreterin und Bereichspflegedienstleiterin die Stelle als Pflegedirektorin.

 Wasserburg, November 2020 – Kerstin Weinisch ist bereits seit 2012 am kbo-Inn-Salzach-Klinikum tätig, zuletzt als stellvertretende Pflegedirektorin. Zuvor war sie als Bereichspflegedienstleiterin für den Fachbereich Suchtmedizin, ab 2014 zusätzlich für den Fachbereich Neurologie und ab 2017 zusätzlich für den Fachbereich Klinische Sozialpsychiatrie zuständig. 2018 übernahm sie außerdem die Abwesenheitsvertretung der Pflegedirektion.

„Ich freue mich auf die Herausforderungen und Aufgaben, die nun vor mir liegen. Besonders wichtig wird mir auch in Zukunft der gute Kontakt und Austausch mit unseren Pflegekräften sowie die enge Zusammenarbeit mit der Geschäftsführung und der ärztlichen Direktion sein.“, so die neue Pflegedirektorin Kerstin Weinisch.

Da sie aus eigener Erfahrung die Herausforderungen des Klinikalltags kennt, ist es eines ihrer großen Anliegen, Pflegekräften eine höhere Planungssicherheit zu gewährleisten, was etwa freie Tage im Dienstplan betrifft. Zu den weiteren Zielen, die sie sich bereits gesetzt hat, gehört der Wunsch, die Akademisierung noch mehr in die Praxis der Pflege zu implementieren. Außerdem möchte sie als Pflegedirektorin die Problematik  bezahlbaren Wohnraums für die Mitarbeiter des Klinikums verbessern.

Mit Peter Maurer verlässt ein wahres Gabersee-Urgestein das kbo-Inn-Salzach-Klinikum – im vorletzten Jahr feierte er 40 Dienstjahre am Klinikum, 2020 wurde ihm zum Jubiläum von 25 Jahren als Pflegedirektor gratuliert.

Seit 1978 ist Peter Maurer am kbo-Inn-Salzach-Klinikum tätig, nach erfolgreicher Ausbildung der Krankenpflege trat er im Juni 1995 zunächst als Pflegedienstleiter, später dann als Pflegedirektor am Klinikum seinen Dienst an. In dieser Funktion war er seitdem Mitglied der Krankenhausleitung und damit für die strategische Entwicklung des Klinikums mitverantwortlich. Zusätzlich zu all den pflegerischen Qualifikationen, die er sich im Laufe dieser vielen Jahre aneignete, absolvierte Peter Maurer berufsbegleitend ein betriebswirtschaftliches Studium an der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie.

Im Rahmen einer kleinen Verabschiedung bedankten sich Dr. Margitta Borrmann-Hassenbach (Vorstand kbo), Dr. Theodor Danzl (Geschäftsführer kbo-Inn-Salzach-Klinikum) sowie Prof. Dr. Zwanzger (Ärztlicher Direktor kbo-Inn-Salzach-Klinikum) sehr herzlich bei Peter Maurer für seinen Einsatz am kbo-Inn-Salzach-Klinikum über so viele Jahrzehnte hinweg, begleitet von den besten Wünschen für den Ruhestand. Ebenso gingen herzliche Glückwünsche an Kerstin Weinisch zur neuen Position sowie viel Erfolg für alle alten und neuen Herausforderungen!

Bild 1 – BU: v.l.n.r.: Dr. Margitta Borrmann-Hassenbach (Vorstand kbo), Peter Maurer und Dr. Theodor Danzl (Geschäftsführer kbo-Inn-Salzach-Klinikum)

Bild 2 – BU: Peter Maurer (Foto rechts) wechselt in den Ruhestand, seine Nachfolge als Pflegedirektorin am kbo-Inn-Salzach-Klinikum tritt zum 01.12.2020 Kerstin Weinisch (Foto links) an.

Bericht und Fotos: kbo-Inn-Salzach-Klinikum

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!