Freizeit

Wandertipp Schwarzenberg im Leitzachtal

Eher unscheinbar und auf den ersten Blick bis zum Gipfel hin bewaldet präsentiert sich uns der Schwarzenberg bei Hundham. Dennoch haben wir von seinem baumfreien und flachen Gipfel aus einen herrlichen Weitblick ins Rosenheimer Becken und das Leitzachtal sowie auf die Bergkette der Hochries, weiter über den Wendelstein, Breitenstein und die Rotwand bis hin zu den Tegernseer Bergen.

Bei guter Sicht können wir sogar ein paar Gipfel des Karwendels erkennen (z. B. den Wörner). Der komplette Auf- und Abstieg bis zur Alm erfolgt auf einem geteerten Sträßchen, kann also auch mit Kinderwagen begangen werden. Ein kurzer Anstieg über einen Wiesensteig führt uns zum Gipfelkreuz. Unterhalb des Gipfels befindet sich die ehemalige Schwarzenbergalm, die viele Jahre als Schullandheim ihren Dienst tat und jetzt vom „Verein für Jugend- und Familienhilfen“ e.V. für soziale Projekte genutzt wird.

Die Wanderung können wir im Sommer und Winter unternehmen. Eine Einkehrmöglichkeit während der Wanderung besteht nicht, aber danach können wir bei Bedarf in der Ortschaft Greisbach gemütlich im Gasthaus Kirchstiegl einkehren.

Anfahrt

PKW: Anfahrt Von München über die A8 Münchenb  Salzburg zur Ausfahrt Irschenberg, weiter über die B472 Richtung Miesbach. Nach zwei Kilometern biegen wir links ab und fahren geradeaus bis nach Leitzach. Hier halten wir uns links und folgen dem Straßenverlauf bis nach Hundham. In der Ortsmitte biegen wir links Richtung Rosenheim ab und erreichen nach 550 Metern den rechter Hand liegenden Wanderparkplatz. Von Rosenheim aus fahren wir über Bad Feilnbach in Richtung Fischbachau. Kurz vor dem Ortsschild von Hundham befindet sich links der Wanderparkplatz an der Schwarzenbergstraße.

Verkehrsmittel: Von Fischbachau geht es weiter mit dem RVO-Bus 9552 nach Hundham. In den Ortsteil Schwarzenberg fährt kein Bus, wir müssen uns deshalb per pedes über die SchwarzenbergstraCe in 15 Minuten bis nach Schwarzenberg begeben. Alternativ fährt uns das Anruf-Sammel-Taxi (+49 (0) 8025 999982) ab Fischbachau bis zu unserem Ausgangspunkt.

Die Wanderung

Vom Parkplatz aus folgen wir der Straße in die Ortsmitte von Schwarzenberg, bis wir nach 600 Metern auf einen weiteren kleinen Parkplatz treffen, der jedoch meist belegt ist. Direkt nach diesem zweigt links unser asphaltierter Weg zum Schwarzenberg und zum ehemaligen Schullandheim ab. Wir folgen ihm stetig ansteigend und genieCen bald die Aussicht auf das Leitzachtal mit Hundham und den Breitenstein. In einer weiten Kurve gelangen wir zum Gipfelbereich mit dem Schulgebäude. Hinter diesem bringt uns ein kurzer Wiesensteig in 5 bis 10 Minuten zum Gipfel.

Abstieg wie Aufstieg.

Informationen kompakt:

  • Schwierigkeit: leicht, für Kinder und Kinderwagen gut geeignet, auch für Mountainbike geeignet, Winterwandern gut möglich
  • Gehzeit: Aufstieg 1 Std., Abstieg 50 Min.
  • Weg: Asphaltstraße, kurzer Wiesenweg zum Gipfelkreuz
  • Höhenunterschied: 370 hm
  • Höchster Punkt: 1188 m
  • Orientierung: sehr einfach

Aus dem Wanderbüchlein Wandern für Genießer, erschienen im Rosenheimer Verlagshaus. Erhältlich im Buchhandel sowie auf Amazon unter https://amzn.to/3fQxqgZ.

Bericht und Fotos: Reinhard Rolle

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!