Sport & Freizeit

Trimm-Dich-Treppe im Eichental erneuert

Joggen ist keine neu erfundene Sportart, doch in letzter Zeit finden immer mehr Menschen Gefallen an dem effektiven und unkomplizierten Ausdauertraining. Das Eichental in Prien lässt die Herzen vieler Läufer höherschlagen und ist wegen seiner ruhigen Lage am westlichen Ortsrand gerade bei Bewohnern sehr beliebt. Der Laufweg in der Natur – entlang der Prien, vorbei an Feldern und durch Wälder – ist sowohl für Neueinsteiger als auch für erfahrene Läufer interessant, da er individuell variierbar ist. Ein komplettes Fitness- und Balance-Workout kann an dem Geräte-Parcours neben der Kneippanlage absolviert werden. Stationstafeln beschreiben die jeweiligen Turnübungen. Folgt man der Strecke über die Brücke des Mühlbachs und dem Korneggerweg vorbei an der Paulsruhe, gelangt man nach rund 500 Metern bergab zu der „Trimm-Dich-Treppe“. Deren 95 Stufen wurden in den vergangenen Wochen komplett erneuert und sind eine sportliche Herausforderung für ein professionelles Lauftraining.

Informationen erhält man in der Bücherei Prien, Alte Rathausstraße 11 unter Telefon +49 8051 6905-33 oder buecherei@tourismus.prien.de sowie im Internet auf www.buecherei.prien.de.

Bericht und Bild: Prien Marketing GmbH

Bildunterschrift: von oben nach unten: Nach den Renovierungsarbeiten erklimmen die Geschäftsführerin der Prien Marketing GmbH Andrea Hübner, der Erste Bürgermeister Jürgen Seifert und der Leiter des Bauhofs Josef Furtner die Himmelstreppe.

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.