Gastronomie & Wirtschaft

Schöner Grassauer Michaelimarkt

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Bei bestem Herbstwetter fanden Tausende Besucher den Weg ins Grassauer Ortszentrum, um den traditionellen Vieh- und Warenmarkt zu besuchen. Gut 200 Fieranten boten ihre Waren feil: da gab es Haushaltsartikel, Kurzwaren, Obst und Gemüse, Kleidung, Mützen, Sonnenbrillen, Schmuck, Handwerkskunst und viele süße wie deftige Köstlichkeiten zu kaufen. Auch die Grassauer Geschäftsleute lockten die Kunden mit Markt-Rabatten. Die Biergärten luden zur Brotzeit und zum Ratschen ein. Auf dem Platz vor der Tourist-Info unterhielt die Habernspitz-Musi. Auch einige örtliche Organisationen gaben Einblick in ihre Arbeit: so informierten Polizei und Verkehrswacht über den richtigen Umgang im Straßenverkehr, der Verein „Integer“ zeigte sein Nähstüberl und die Radlgarage und der Jugendtreff bot Kinderschminken an. Eine Attraktion war auch wieder die Weißbier-Insel und die „Sau-Verlosung“ des  Vereins Birnpub. Erstmals wurde der Marktbereich auch auf die Bahnhofstraße ausgeweitet, was bei den Besuchern sehr gut ankam. Auf der Marktwiese wurden zwar leider keine Rinder und Pferde wie in früheren Jahren angeboten, doch die zahlreichen Kleintiere wie Hühner, Enten, Meerschweinchen, Hasen, Ziegen und Ponys fanden vor allem bei den Kindern großen Gefallen. Auch konnte man sich ein Bild über die neueste Entwicklung auf dem Landmaschinensektor machen. Der Rummelplatz mit Schiffschaukeln, Kinderkarussell, Spicker- und Losbuden zog vor allem die Kinder und Jugendlichen an.

Bericht und Fotos: Gemeinde Grassau i. Chiemgau

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.