Corona-Krise

Regionale Schausteller starten in den Frühling in Rosenheim

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Ab Samstag, den 26. März und bis 24. April präsentieren sich die Schausteller aus Rosenheim und der Region unter dem Titel „Frühling in Rosenheim“ in der Rosenheimer Innenstadt. Wie in den zwei Vorjahressommern, bieten die Schaustellerbetriebe auch diesmal wieder zahlreiche Angebote für Jung und Alt feil.
In der Münchner Straße entlang des Salingartens freuen sich die Familienbetriebe Trautwein, mit Schokofrüchten und Süßwaren, Branicki, mit dem Kinderkarussell, und Hanika, alias Rudi Balloni mit dem Ballonverkauf, auf zahlreiche Besucher. Auf dem Max-Josefs-Platz finden sich mit Werner und Alexander Hermann mit der bekannten Mandelbrennerei sowie Heinz Krimplstötter mit Süßwaren zwei alteingesessene Fieranten für dieses Segment. Süße Ergänzungen bietet dort zudem Sarah Horländer mit Crêpes und Churros an. Vor dem Mittertor ermöglichenMax und Christine Fahrenschon mit Ihrem Schießwagen Zielübungen für jedermann und Lothar und Claudia Horländer sorgen mit Ihrer Lángos- und Schmalzkuchenhütte für die kulinarische Umrahmung. Am Ludwigsplatz präsentieren Max und Christine Fahrenschon mit dem großen Kinderkarussell „Bayern Rallye“ zum wiederholten Male eine große Attraktion für alle Kinder. Ebenfalls am Ludwigsplatz zeigt Maximilian Fahrenschon jun. erstmals sein brandneues 24 Meter Riesenrad, direkt aus der Fabrik angeliefert. Ein echtes Highlight für die Innenstadt. Nachdem der Rosenheimer Christkindlmarkt aufgrund der verordneten Corona Schutzmaßnahmen vergangenen Dezember kurzfristig nicht stattfinden konnte, ermöglicht die Stadt Rosenheim den heimischen Schaustellern nun eine Geschäftstätigkeit im Frühling, ehe für diese nach langer Zwangspause hoffentlich wieder eine reguläre Festsaison bevorsteht. „Der Wirtschaftliche Verband Rosenheim hat in enger Abstimmung mit der Stadt Rosenheim auch für dieses Mal gerne die
Koordinierung und Organisationsarbeit dafür übernommen“, so Reinhold Frey, der Vorsitzende im Verband.

Die Öffnungszeit von 26. März bis 24. April ist bis auf weiteres von Montag bis Freitag von 11 bis 20 Uhr und an den Sonntagen von 12 bis 20 Uhr festgelegt. Am Karfreitag (15. April) bleibt geschlossen. Witterungsbedingte und besucherabhängige Abweichungen bleiben vorbehalten.

Bericht: Wirtschaftlicher Verband Rosenheim

Archiv-Foto: Raianer Nitzsche (Sommer in der Stadt Rosenheim – 2020)

Redaktion

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!