Ukraine-Hilfe

Regensburg: Aktion “Licht für Odessa”

Die Stadt Regensburg lädt zusammen mit Space Eye e.V. und weiteren Kooperationspartnern am Samstag, 10. Dezember 2022, um 11 Uhr auf dem Bismarckplatz zu der Solidaritätsaktion „Licht für Odessa“ ein. Durch die gezielten und massiven russischen Luftangriffe auf die öffentliche Energie-Infrastruktur in der Ukraine ist die Stromversorgung derzeit eines der größten Probleme in Regensburgs Partnerstadt Odessa. Vor diesem Hintergrund ruft die Stadt zur Unterstützung der Solidaritätsaktion „Licht für Odessa“ auf, bei der Spenden für Stromgeneratoren für die Partnerstadt gesammelt werden.

Aktuell werden im Stadtgebiet bereits an verschiedenen Stellen Kerzen zu je 5 Euro verkauft. Der Erlös aus dem Kerzenverkauf fließt zu 100 Prozent in den Kauf von Stromaggregaten für Odessa. Die Spendenkerzen sind während der Öffnungszeiten zum Beispiel in der städtischen Tourist-Info am Rathausplatz, an der Theaterkasse am Bismarckplatz oder in der Stadtbücherei am Haidplatz erhältlich.

Weitere Verkaufsstellen gesucht

Die Stadt und Space Eye sind noch auf der Suche nach weiteren Verkaufsstellen, zum Beispiel Geschäfte und Lokale oder Vereine und Kirchengemeinden, die sich an der Aktion beteiligen und Spendenkerzen zum Verkauf anbieten möchten. Bei Interesse bitte beim Hauptamt der Stadt Regensburg (hauptamt@regensburg.de) oder bei Space Eye (kontakt@space-eye.org) melden.

Licht für Odessa – ein Zeichen der Solidarität

Da auch die Kerzen der Spendenaktion als Zeichen der Solidarität nach Odessa geliefert werden sollen, wird darum gebeten, die Kerzen am 10. Dezember 2022 zur zentralen Solidaritätsveranstaltung „Licht für Odessa“ mitzubringen und am Bismarckplatz abzugeben. Selbstverständlich können auch am Aktionstag noch Spendenkerzen vor Ort gekauft werden. Die Abgabe der Kerzen ist von 11 bis spätestens 16 Uhr möglich.

Bis 16 Uhr besteht außerdem die Möglichkeit, Sachspenden für den nächsten Hilfskonvoi von Space-Eye e.V. am Bismarckplatz abzugeben. Weitere Informationen unter https://space-eye.org/winterukraine.

Bühnenprogramm mit Musik

Ab 11 Uhr findet im Rahmen der Solidaritätsaktion ein Bühnenprogramm vor dem Theater am Bismarckplatz statt.

Oberbürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer wird die Unterstützerinnen und Unterstützer der Solidaritätsaktion persönlich begrüßen. Prof. Dr. Nerlich wird für die AG Ukrainehilfe sprechen. Außerdem wird Oleksandr Golovchenko als erster Vorsitzender den Bayerisch-Ukrainischen Kulturverein „Hromada Regensburg“ vorstellen und Dr. Carsten Lenk vom Evangelischen Bildungswerk über das Café Ukrajina informieren. Dr. Sabine Schönwälder berichtet über ihr Traumatherapie-Projekt für die Partnerstadt Odessa und Michael Buschheuer von Space Eye und weitere Kooperationspartner werden Einblicke in ihre Arbeit und Hilfsangebote geben.

Die Danube Big Band der städtischen Sing- und Musikschule und das Theater Regensburg werden die Veranstaltung musikalisch umrahmen.

Essen und Trinken für den guten Zweck

Für das leibliche Wohl wird ebenfalls gesorgt sein. Der Strohhalm bietet mit seiner Suppenküche vor Ort ein warmes Mittagessen an und der Verein Gastfreundschaft hilft Regensburg e.V. verkauft an der Außenbar des Marple & Stringer warme Getränke für den guten Zweck.

„Helfen auch Sie mit und kommen Sie am 10. Dezember zur Solidaritätsaktion am Bismarckplatz. Mit dem `Licht für Odessa` setzen wir ein sichtbares Zeichen dafür, dass wir uns mit den Menschen in Odessa und der gesamten Ukraine weiterhin eng verbunden fühlen“, so Oberbürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer.

Spenden für Odessa

Gerne nimmt die Stadt und Space Eye auch Spenden für Stromgeneratoren entgegen:

  • Spendenkonto Stadt Regensburg

    • Sparkasse Regensburg
    • IBAN: DE47 7505 0000 0000 0888 80
    • BIC: BYLADEM1RBG
    • Verwendungszweck: „Licht für Odessa“
  • Spendenkonto Space Eye

    • Volksbank Raiffeisenbank Regensburg-Schwandorf eG
    • IBAN: DE53 7509 0000 0001 0491 51
    • BIC: GENODEF1R01
    • Verwendungszweck: „Licht für Odessa“

Text und Bildmaterial: Stadt Regensburg

Redaktion

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!