Sport & Freizeit

Radltour zu vergessenen Orten in Rohrdorf

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Der CSU-Ortsverband Rohrdorf lud zusammen mit seinem Bürgermeisterkandidaten Martin Stuffer auf eine Erkundungstour durch die Gemeinde ein. Über 30 Interessenten nahmen diese Einladung wahr und konnten sich bei bestem Wetter über tolle Geschichten von vergessenen Orten aus dem Gemeindegebiet Rohrdorf freuen.

Start der Tour war in Rohrdorf bei der Firma ORO, von dort an radelten alle nach Thalmann um den ersten Stopp  am Thaler Steinbruch ein zu legen. Hier wurde von der Entdeckung des sogenannten Rohrdorfer Granitmarmors erzählt und wo dieser überall Verwendung fand. Der nur hier vorkommende Stein, stoß im 19. Jahrhundert in München auf sehr große Beliebtheit. So ließ König Ludwig der I. von seinem Baumeister Leo von Klenze beispielsweise die gelbe Treppe der Münchner Residenz, die Alte Pinakothek und auch den Sockel der Bavaria mit diesem Stein ausstatten. Zudem wurden die Säulengalerie im Eingangsbereich des Max-Josef-Platz sowie 66 Säulen der Abteikirche St. Bonifaz aus dem „Rohrdorfer Granitmarmor“ gefertigt.

Weiter ging die Fahrt dann Richtung Lauterbach. Am Fuße des Schaurainer Berges gab es den nächsten historischen halt. An einem kleinen Gehölz war früher der Stolleneingang für den Kohleabbau. Viele Jahrzehnte suchte man hier immer wieder nach Kohle, jedoch blieb der große Wurf aus.

Als letzte Station galt der Standort der ehemaligen hölzernen Ritterburg von Lauterbach. Kaum einer der Teilnehmer hatte je etwas davon gehört, doch einige Lauterbacher erzählten, dass in ihrer Kindheit noch die Burggräben zu sehen waren.

Die Teilnehmer waren allesamt begeistert von der gemütlichen Radltour mit Geschichten über die vergessenen Orte im Gemeindebereich. Beim Ausklang im Hopfen- und Traubenfest wurde somit noch ausgiebig diskutiert.

Die nächste Möglichkeit mehr über die Gemeinde Rohrdorf zu erfahren gibt es schon bald! Am Freitag den 19.07. ist um 18.00 Uhr wieder Treffpunkt zur 2. Radltour bei der ORO in Rohrdorf. Wir freuen uns auf den Besuch von historische Orte in Rohrdorf und Thansau. Die ganze Bevölkerung ist herzlich eingeladen.

Bericht: CSU-BWK-Büro

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.