Allgemein

Neuwahlen und Ehrungen bei Jahreshauptversammlung der FFW Steinkirchen

Feuerwehr „Meister im Improvisieren”

„Die Samerberger Feuerwehren haben sich auch während der Corona-Zeit als „Meister im Improvisieren“ gezeigt.“ Dieses Lob sprach Bürgermeister Georg Huber den Mitgliedern der FFW Steinkirchen bei ihrer Jahreshauptversammlung im Gasthaus Huber in Esbaum aus. Gleichzeitig betonte das Gemeindeoberhaupt den hohen Stellenwert der Feuerwehren bei den Bürgern und der Gemeinde und dankte für ihren unermüdlichen Einsatz.
Nach der Anschaffung des neuen Mannschafts-Transportfahrzeugs (MTF Rossholzen 14/1) konnte nun in gelungener Gemeinschaftsleistung auch die dazu gehörige Garage fertig gestellt werden. Auch hier waren wieder freiwillige Helfer der FFW Steinkirchen beteiligt.
Vorstand Martin Huber dankte in seinem Rückblick für die ehrenamtliche Mithilfe und die Teilnahme an den Festivitäten und Ausrückterminen, die während der Corona-Zeit verringert waren.
Kommandant Andras Huber berichtete von 42 Einsätzen in den vergangenen zwei Berichtsjahren, wovon mit 29 Einsätzen die technischen Hilfeleistungen überwogen: „Von der Ölspur über Fahrzeugbrände, Transport von Desinfektionsschutz, Hochwasser, Unwetter, Herz-Kreislauf und Kleintierrettung war alles dabei“, so Huber. Auch im Katastrophengebiet Rheinland-Pfalz waren Mitglieder der Rossholzener Wehr im Einsatz.
Kreisbrandinspektor Martin Gruber sagte, dass die Corona-Krise vieles abverlangt hätte: „Trotz dieser Umstände wurde die Einsatzbereitschaft im Landkreis zu jeder Zeit aufrecht erhalten.“
Bei den turnusgemäßen Neuwahlen wurde Vorstand Martin Huber einstimmig in seinem Amt bestätigt, neuer Stellvertreter ist nun Johannes Huber, der Anton Astner ablöst. Neuer Schriftführer ist dafür Andreas Sattelberger. Die Kasse verantwortet künftig Christine Wagner, Hans Moser steht ihr zur Seite.
Die drei Fähnriche bleiben Michael Huber, Hans Moser und Franz Estermann: ein Trio, das sich seit 1991 um die Vereinsfahne kümmert. Markus Wörndl und Hans Auer sind weiterhin Kassenprüfer.
Eine besondere Ehrung stand zum Ende der Versammlung an: der langjährige Kommandant und heutige Ehrenkreisbrandinspektor Hans Huber wurde für seine großen Verdienste um die Samerberger Feuerwehren zum „Ehrenmitglied“ der FFW Steinkirchen ernannt. „Die 50 Jahre bei der Feuerwehr waren eine sehr schöne Zeit für mich“, so Huber abschließend.

BU: Neues Ehrenmitglied bei der FFW Steinkirchen: Vorstand Martin Huber (links) ehrt Hans Huber (Mitte), rechts Vorstandsmitglied Michael Huber.

Über den Autor

Rainer Nitzsche

Als Webseiten-Entwickler bin ich für die Gestaltung und den technischen Betrieb dieser Plattform verantwortlich und versuche, die Seite ständig aktuell und zeitgemäß zu halten.

Als Reportage-Fotograf möchte ich mit wenigen Bildern wiedergeben, was als geschriebener Text vielleicht Bände füllen würde. Es geht um Ereignisberichte in Bildern. Es gilt, schrittweise und in den richtigen Momenten Entwicklung und Ablauf von Ereignissen festzuhalten, die schließlich in einem Höhepunkt gipfeln. Das bedeutet, meine Fotografien sind sehr oft weniger formell und zeigen den Charakter der Menschen eher in einer pose-freien, authentischen Weise, die nicht inszeniert ist.
Mehr Fotos finden Sie auch auf meiner Webseite unter www.rainernitzsche.de

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!