Natur & Umwelt

Nachdenken über Mensch und Natur

Günther Freund
Veröffentlicht von Günther Freund

Wissenschaftlicher Vortrag über Bildungsperspektiven für die Nationalparkarbeit am 15. April als Livestream

 

 Naturerfahrungen haben positive Wirkungen auf die seelische Entwicklung, auf die Gesundheit und das Wohlbefinden der Menschen. Darüber hinaus sind sie ein wichtiges Element für die Entwicklung von Natur- und Umweltbewusstsein. Zu diesem Thema findet am Donnerstag, 15. April, um 18 Uhr ein wissenschaftlicher Vortrag des Nationalparks Bayerischer Wald via Livestream statt. Referenten sind Prof. Arne Dittmer von der Universität Regensburg und Prof. Ulrich Gebhard von der Universität Hamburg und der PH Heidelberg.

Über Bildungsperspektiven für die Nationalparkarbeit referieren Prof. Arne Dittmer und Prof. Ulrich Gebhard am 15. April in einem Online-Vortrag. (Foto: Philipp Seyfried/Nationalpark Bayerischer Wald)

 

In diesem Vortrag wird konkret auf die Bildungsarbeit im Nationalpark eingegangen. Naturphilosophisch inspirierte Gespräche eröffnen eine Möglichkeit, mit Kindern, Jugendlichen und auch mit Erwachsenen über den Wert der Natur explizit und ausgehend von den individuellen Erfahrungen und Vorstellungen zu diskutieren. Dies ist ein zentraler Gedanke der Bildungsarbeit im Nationalpark Bayerischer Wald.

 

Der Vortrag wird auf der Facebook-Seite des Nationalparks per Livestream übertragen. Auch ohne eigenen Facebook-Account kann der Vortrag über folgenden Link abgerufen werden: www.facebook.com/nationalpark.bayerischer.wald/live. Nachdem es beim letzten Livestream zu Übertragungsproblemen kam, wird nun von anderer Stelle aus mit stabiler Internetleitung übertragen. Fragen zum Vortrag können live über die Kommentarfunktion von Facebook gestellt werden oder vorab, bis 12 Uhr des Livestream-Tages, via E-Mail an pressestelle@npv-bw.bayern.de gesendet werden.

 

Pressemeldung Nationalpark Bayerischer Wald

 

 

 

Über den Autor

Günther Freund

Günther Freund

1944 in Bad Reichenhall geboren, Abitur in Bad Reichenhall, nach dem Studium der Geodäsie in München 3 Jahre Referendarzeit in der Vermessungs- und Flurbereinigungsverwaltung mit Staatsexamen, 12 Jahre Amtsleiterstellverteter am Vermessungsamt Freyung, 3 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Zwiesel und 23 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Freyung (nach Verwaltungsreform mit Vermessungsamt Zwiesel als Aussenstelle). Seit 2009 im Ruhestand, seitdem in Prien am Chiemsee wohnhaft.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!