Brauchtum

Kleiner Goaßlschnalzer-Einfall mit großer Wirkung

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Goaßlschnoizn gehört in der Bayernhalle genauso dazu wie Blasmusik und Plattlervorführungen. Dass die Schnoizer dabei auf den Tischen stehen, sind wir gewohnt. Die Bruckmühler Goaßler schützen diese dabei seit gut vier Jahren mit einer Unterlage vor Schmutz, Bakterien und anderen unangenehmen Dingen, welche beim normalen Gebrauch von Schuhen in den Hallen oder Toiletten aufgenommen werden. Wenn man bedenkt, dass nach dem Schnoizerauftritt am gleichen Platz wieder gegessen wird, ist dies ein guter Einfall und nachahmenswert – es gibt viele Möglichkeiten!

Bericht und Foto: Walter Weinzierl

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!