Natur & Umwelt

Kleine Pilzkunde: Der Flaschen-Stäubling

Beim Flaschen-Stäubling oder auch Flaschen-Bovist handelt es sich um einen häufig in unserer Umgebung sichtbare Pilzart aus der Familie der Champignonverwandten. Augenscheinlichstes Merkmal sind die birnen- bzw. flaschenförmige Figur der Fruchtkörper, die wie alle Stäublinge und Boviste keine Lamellen oder Röhren haben. Junge Flaschentäublinge, deren Inneres noch weiß ist, sind essbar und eignen sich beispielsweise zum Braten. Ältere Exemplare, wie auf unseren Bildern zu sehen sind, sind dagegen nicht genießbar. Bei diesen ist bereits der Scheitel aufgerissen und die reifen Sporen im Inneren können ins Freie entweichen und vom Wind verweht werden.

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!