Brauchtum

Informationen zum Deutschen Trachtenfest 2019 im Spreewald

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Am kommenden Wochenende treffen sich die Vertreter und Verantwortlichen der Trachten- und Brauchtumsvereine aus ganz Deutschland zum Deutschen Trachtenfest 2019 des Deutschen Trachtenverbandes in Lübben im Spreewald. Zu diesem schönen Groß-Ereignis gibt es viele und interessante Informationen, die wir nachfolgend weitergeben wollen.

 Zahlen

  • 2.000 Teilnehmer der Landesverbände des Deutschen Trachtenverbandes (DTV)
  • 500 weitere Trachtenträger aus der Region, die nicht Mitglied im DTV sind
  • 10 Gemeinschaftsquartiere (Schulen, Kitas) für 350 Trachtler,
    alle anderen sind auf Hotels, Pensionen und Jugendherbergen der Region zwischen Groß Köris und Cottbus verteilt
  • 50.000 erwartete Besucher (lt. Sicherheitskonzept)
  • 5.000 Parkplätze an 10 Standorten am Stadtrand
    3 Shuttle-Linien fahren zum Festgelände
  • 150 freiwillige Helfer: 30 Frühstückmacher, 110 Parkplatzeinweiser, 20 Gästebetreuer
  • mehrere Hundert Meter Wimpelketten von ca. 15 Institutionen
    (Schulen, Kitas, Privatpersonen, Seniorengruppen)

 Heimat- und Handwerkermarkt mit 150 Ausstellern- darunter regionale Kulinarik sowie reichhaltiges Handwerk, Brauchtum, Trachtenzubehör:

  • Trachtenstoffe Simon
  • Bauernleinen Christa Müller
  • Trachtenstoffe Sylvia Wolf
  • Goldschmiede Greifenkunst Isgard Wolf (Trachtenschmuck, Silberknöpfe)
  • Schuhmachermeister Frank Lubosch (handgefertigte Schuhe)
  • Fitterkränze Roland Rosenbauer (Borten, Trachtenschmuck, Hauben, Zuckband)
  • Museen des Landkreises OSL – Präsentation des Spreewaldmuseums und des Freilandmuseums Lehde
  • Sorbische Ostereier Anita Boche
  • Spinnfrauen Petra Koark, altes Handwerk
  • Spiel- und Trachtengruppe der Domowina: Wäschewaschen
  • Sorbische Sprache und Kultur

Teilnehmende Gruppen aus der Region:

  • Sorbische Volkstanzgruppe Zeißig e.V.
  • Spreewaldfrauenchor
  • Alt Zaucher Traditionsverein e.V.
  • Deutsch-Sorbisches Ensemble Cottbus e.V.
  • Trachtengruppe Nowa Niwa
  • Die Lutki der Kita Lübben
  • Volkstanzkreis „Alte Liebe“ Cottbus
  • Sorbische Trachtengruppe Seidewinkel e.V.
  • Musikalische SPREEWALD VESPER

– Das Spreewald Duo Lothar & Klaus

– Trachtengruppe Straupitz

– Marlene Jedro

– Günni – Der singende Spreewaldwirt

– Stargast – ANTHONY WEIHS

Sorbische Sprache / sorbisches Brauchtum werden hier stattfinden:

Bühnenprogramme (s.o.), Marktstände, Kunstausstellungen,

in Grußworten, in der Moderation,

im Ökumenischen Gottesdienst (Begrüßung, Liedstrophen, Fürbitte)

Die Paul-Gerhardt-Kirchengemeinde baut eine Waleie auf.

Bürgermeister Lars Kolan trägt seit 2017 eine niedersorbische Tracht von Sarah Gwiszcz.

Weitere interessante Programmpunkte auf den Bühnen

  • Groaßlschnalzen – Peitschenknallen (Südwestdeutschland)
  • Live-Musik mit Steirischer Harmonika, Alphorn, Akkordeon oder Teufelsgeige
  • Schuhplatteln
  • Deutsche Trachtenjugend – Reise von der Nordsee zu den Alpen
    (ein Drittel aller Trachtenträger sind Kinder und Jugendliche)
  • „Trachten des Jahres“ (jährlich vom DTV vergebener Titel) stellen sich vor:
    Thüringen, Bayern, Spreewald, Schleswig-Holstein, Fläming, Hessen

                                                                                                                                                                      „All dies ist ein in spätern Kulturzeiten Gewordenes…“

Zur Einleitung: FONTANE und die Trachten

Als „ein in spätern Kulturzeiten Gewordenes“ bezeichnete Theodor Fontane die wendischen Trachten, übersetzt: Tracht lebt! Zugleich bewunderte er während seines Besuchs im Spreewald, dass vor allem die Damen „der Nivellierkunst unserer Zeit und großen Städten siegreich widerstanden“. Damit sagte er zwei wichtige Dinge über Trachten: Tracht ist lebendig. Aber Tracht ist kein Kostüm und keine Spielart der Mode: Tracht ist Heimat auf der Haut.

TERMIN

Rund 2.500 Trachtenträger aus ganz Deutschland bringen vom 17. bis 19. Mai 2019 den Glanz von Stoffen und Farben und die Lebensfreude durch Musik und Tanz auf die Bühnen in der Stadt. Darüber hinaus gibt es einen Trachtenumzug, einen Ökumenischen Gottesdienst und Tanzmusik für Jedermann am Abend.

TRACHT IM FOKUS

Mit dem Fest rücken die Gastgeber ein Thema in den Fokus, das die Region seit jeher stark prägt. Der Spreewald ist eine traditionsreiche ländliche Trachtenregion mit zahlreichen sorbi-schen/wendischen Bräuchen, altem Handwerk und typischen Festen. Dies Trachtenträgern und Besuchern aus ganz Deutschland zu vermitteln und damit auf die Reiseregion Spreewald aufmerksam zu machen, ist eines der Anliegen des Festes. Zugleich stellen sich anlässlich des Trachtenfestes auch Einheimische wichtige Fragen: Wer wird künftig Trachten tragen? Wie erhalten wir das Wissen über die Trachten? Welchen Wert haben sie für uns und was erzählen sie uns über unsere Vorfahren?

MOTTO / PROGRAMM

„Tracht verbindet“ – Generationen, Regionen und Kulturen: Das wollen die beiden Gastgeber des Deutschen Trachtenfestes vom 17. bis 19. Mai 2019 beweisen.

Das Fest startet am Freitagabend mit einem Programm des Mitteldeutschen Heimat- und Trachtenverbandes (MHTV). Dabei präsentieren sich die Mitgliedsvereine des MHTV u.a. aus dem Fläming, aus dem Spreewald und aus Berlin. Danach können Trachtenträger und Nicht-Trachtler zur Musik der Cottbuser Rock-Folk-Band nAund tanzen.

Am Samstag stellen sich die Mitgliedsvereine des Deutschen Trachtenverbandes auf drei Bühnen vor: auf der Schlossinsel, auf dem Marktplatz und in der Straße Am Spreeufer. Auf zwei weiteren Tanzböden können die Gruppen spontan auftreten. Am Abend findet ein großes buntes Bühnenprogramm der Landesverbände statt. Anschließend ist Tanz bis in die Nacht geplant: Das Festival Polka-Beats ist mit modernen Polka-Rhythmen zu Gast.

Der Sonntag beginnt traditionell mit einem ökumenischen Gottesdienst auf der Schlossinsel. Anschließend verabschieden sich die Trachtenträger mit einem großen Festumzug mit 70 Bildern von ihren Gastgebern. Das Fest klingt am Sonntag mit einem Programm einheimischer, darunter sorbischer, Trachtengruppen und Schlagersternchen unter dem Motto „Lübben sagt Danke“ aus.

Begleitet wird das Deutsche Trachtenfest von mehreren Ausstellungen zum Thema (Kinderzeichnungen „So schön ist meine Tracht“, „Tracht und Mode“ im Museum Schloss Lübben, „Die Tracht lebt“ im touristischen Zentrum) und dem Kunstprojekt „Drastwa“ mit Open-Air-Installationen sowie einem Heimat- und Handwerkermarkt.

Programm online: www.luebben.de/trachtenfest ® Programm

Bühnenprogramme online: https://www.luebben.de/content/media/3686_Prog_komplett.pdf

DIE GASTGEBER

Mit der Gastgeberschaft für das Deutsche Trachtenfest rücken die Stadt Lübben und der MHTV den Fokus tausender Trachtenträger und Besucher aus ganz Deutschland auf den Spreewald insgesamt. Die Besucher erleben hier Brauchtum und Moderne, Vergangenheit und Zukunft, Natur und Stadt auf sympathische Art. Der naturliebende Tourist wird hier ebenso bedient wie der Kulturfreund, der Sportler oder der Einkaufsbummler.

Lübben (Spreewald) / Lubin (Błota)

Lübben, als Stadt „mitten im Spreewald“, ist Teil einer traditionsreichen Trachtenregion. Die sorbischen Trachten – üblicherweise, aber nicht korrekt auch als „Spreewald-Tracht“ bekannt – gehören zum reichen kulturellen Erbe des westslawischen Stammes der Sorben/Wenden, die seit dem 6. Jahrhundert zwischen Oder und Elbe siedelten und bis heute hier leben. Ihre Kultur, ihre Sprache und ihre Bräuche prägen die Region und wirken gerade auf Touristen besonders anziehend.

Mit dem offiziellen Beitritt zum angestammten sorbischen/wendischen Siedlungsgebiet 2016 hat sich die Stadt Lübben (Spreewald) / Lubin (Błota) aufgemacht, sich dieses Erbes wieder aktiver anzunehmen. Die Förderung von sorbischer / wendischer Sprache, des Brauchtums und der Kultur soll wieder in den Mittelpunkt rücken. Dazu gehört auch die weitere Aktivierung des Trachtenwesens. Deshalb wird bereits das Jahr der Vorbereitung auf das Trachtenfest als „Jahr der Tracht“ in Lübben begangen.

Der MHTV

Der Mitteldeutsche Heimat- und Trachtenverband (MHTV) ist der Dachverband von 18 Heimat-, Volkstanz- und Trachtenvereinigungen der Bundesländer Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Berlin und Sachsen. Prominente Aushängeschilder dieser Region sind die Fläming-Tracht – die Tracht des Jahres 2017 – und die sorbische Tracht – Tracht des Jahres 2013.

Der MHTV organisiert jährlich den „Tag der Tracht“ für seine Mitgliedsorganisationen und ist bei wichtigen Veranstaltungen wie „Die Tracht tanzt“ im Spreewald, bei Trachtenmärkten sowie den Trachtentagen (Bundesgeneralversammlung) und den Deutschen Trachtenfesten regelmäßig vertreten. Darüber hinaus organisiert er Tanzseminare sowie eine kostenlose Trachten- und Volkstanzberatung für seine Mitglieder.

DAS DEUTSCHE TRACHTENFEST

Das Deutsche Trachtenfest ist das größte Volksfest der Heimat- und Brauchtumspflege in Deutschland und findet alle drei bis fünf Jahre statt. Es ist das zentrale Fest des Deutschen Trachtenverbandes (DTV) und wird jeweils an einen Landesverband und eine gastgebende Kommune vergeben. Der Mitteldeutsche Heimat- und Trachtenverband (MHTV) und die Stadt Lübben (Spreewald) / Lubin (Błota) sind stolz, das Fest 2019 ausrichten zu dürfen und freuen sich auf tausende Trachtenträger aus allen Ecken Deutschlands.

Das nächste Deutsche Trachtenfest findet im Jahr 2022 in Bruck / Oberpfalz statt.

Die Staffelstabübergabe erfolgt im Rahmen des Länderprogramms am Samstagabend

Deutsches Trachtenfest in Zahlen & Fakten

– Pressebausteine zum Deutschen Trachtenfest 2019 in Lübben –

 Bühnenprogramme: https://www.luebben.de/content/media/3686_Prog_komplett.pdf

Rahmenprogramm & Karte: www.luebben.de/trachtenfest ® Programm

 WEITERE INFOS – www.luebben.de/trachtenfest – #trachtenfest2019

Foto: Erinnerungen an den Deutschen Trachtentag 2013 im Spreewald

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.