Freizeit

Hochfelln-Seilbahn derzeit nicht in Betrieb

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Die Hochfelln-Seilbahn Bergen kann derzeit keine Gäste befördern.  Gründe dafür sind unter anderem, dass durch den Verzug der Tragseile höhere Reibung an den Stützen auftritt, eine Veränderung der Rezeptur des Schmierfettes durch den Hersteller und die derzeit extrem hohen Temperaturen kein ausreichender Schmierfilm aufgebaut werden kann. Die Tragseile müssen über die Tragseilschuhe auf den Stützen gleichmäßig laufen. Im Moment lösen sich diese ungleichmäßig, ruckartig. Da die Sicherheit der Fahrgäste bei der Hochfell-Seilbahn die höchste Priorität hat, kann unter den gegebenen Umständen keine Personenbeförderung erfolgen.

Das gesamte Team der Seilbahn arbeitet seit einer Woche mit Hochdruck an einer Lösung des Problems. Gemeinsamen mit Spezialisten von der Firma Doppelmayr/Garaventa, den Schmierstoffherstellern und dem Tragseillieferanten wird versucht das Problem zu lösen. Für die Mitarbeiter der Seilbahn hat die letzte Woche eine extreme Arbeitsbelastung bedeutet. Bei den heißen Temperaturen mussten sie auf den Stützen der Seilbahn die Tragseile reinigen, schleifen und fetten. Die Hochfell-Seilbahn setzt alle Hebel in Bewegung so schnell als möglich die Gäste wieder auf die Aussichtsterrasse des Chiemgaus, den Hochfelln zu bringen.

Bericht und Foto: Tourist-Information Bergen

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!