Leitartikel

Großes Kirchenkonzert in der Heilig-Kreuz-Kirche Kiefersfelden

Am Wochenende versammelten sich Musikliebhaber aus dem gesamten Landkreis in der Heilig-Kreuz-Kirche in Kiefersfelden, um zwei beeindruckende Kirchenkonzerte zu erleben. Seit März liefen hierfür die Proben für den ca. 60-köpfigen Chor und dem Orchester in gleicher Stärke. Die Vorfreude in der Luft war förmlich zu spüren. Die Konzerte versprachen eine musikalische Reise durch die Meisterwerke von Wolfgang Amadeus Mozart, Ludwig van Beethoven, Dvorak und Felix Mendelssohn Bartholdy zu werden. Es spielte das Grenzlandorchester und der Konzertchor Oberinntal unter der Leitung von Christoph Danner. Befreundete Sängerinnen und Sänger verstärkten den Kieferer Kirchenchor.

„Paulus Oratorium“ – Kirchenkonzert Kiefersfelden 2023

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Standard. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen

Die Kirche war bis auf den letzten Platz gefüllt, als Chor und Orchester unter der Leitung des charismatischen Dirigenten Christoph Danner die ersten Töne des religiösen Marsches „Osannna in Excelsis“, des jungen spanischen Komponisten Oscar Navarro anstimmte. Sofort wurde die Atmosphäre von einer Woge der Erwartung und Andacht erfüllt.

Das Konzert wurde von einem großem, erfahrenen Chor und einem eindrucksvollen Orchester aufgeführt. Die Kombination aus dem majestätischen Klang der Kirchenorgel, insbesondere bei dem Orgelsolo Egmont-Overture von Ludwig v. Beethoven, überaus virtuos dargebracht vom Organisten Jürgen Doetsch und den talentierten Musikern schuf von Anfang an eine erhabene Atmosphäre. Dann erklang Mozarts „Requiem“. Die zarten und anmutigen Klänge füllten den Kirchenraum und schufen eine feierliche Stimmung. Der Chor und das Orchester harmonierten perfekt und zogen das Publikum sofort in ihren Bann.

„El Ilustre Marino“ von Oscar Navarro – Kirchenkonzert Kiefersfelden 2023

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Standard. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen

Auch stand die Overture das Paulus Oratorium auf dem Programm. Dieses monumentale Werk erforderte höchste Präzision und Leidenschaft von den Ausführenden, und sie enttäuschten nicht. Die aus vielen deutschen, österreichischen und italienischen Bühnen bekannte Sopransolistin, Sieglinde Zehetbauer, verlieh dem Konzertabend eine zusätzliche Tiefe und Ausdruckskraft. Die dynamischen Kontraste und die kraftvollen Chorpassagen rührten das Publikum zutiefst. Das Ende des Konzertes stand wieder im Zeichen des spanischen Komponisten Oscar Navarro mit dem voluminösen und mächtigen „El ilustre Marino“, einem lebensfrohen Stück mit großer Besetzung.

Das Publikum zeigte seine Begeisterung durch anhaltenden Applaus. Die Künstler und Musiker wurden mit wohlverdientem Lob überhäuft, und die Kirche hallte von der Dankbarkeit und Freude der Zuhörer wider.

„Gern ham , duad guad“ – Kirchenkonzert Kiefersfelden 2023

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Standard. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen

Insgesamt war dieses Kirchenkonzert ein wahrer musikalischer Höhepunkt. Die Darbietungen von Mozart, Beethoven und Bartholdy wurden mit außergewöhnlichem Talent und Hingabe präsentiert und hinterließen einen tiefen Eindruck bei allen Anwesenden. Es war eine Nacht voller Musik und Emotionen, die noch lange in Erinnerung bleiben wird. Die Kirche, der Chor, das Orchester und die Solisten boten gemeinsam eine unvergessliche Darbietung, die die Herzen der Zuhörer ergriff und für einen Moment die Zeit anhielt.

Weitere Konzertmitschnitte finden Sie auf YouTube hier.

(Datenschutzhinweis: Obige Videos stammen von Youtube. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren.)

Fotos: Rainer Nitzsche








Redaktion

Rainer Nitzsche

Als Webseiten-Entwickler bin ich für die Gestaltung und den technischen Betrieb dieser Plattform verantwortlich und versuche, die Seite ständig aktuell und zeitgemäß zu halten.

Als Reportage-Fotograf möchte ich mit wenigen Bildern wiedergeben, was als geschriebener Text vielleicht Bände füllen würde. Es geht um Ereignisberichte in Bildern. Es gilt, schrittweise und in den richtigen Momenten Entwicklung und Ablauf von Ereignissen festzuhalten, die schließlich in einem Höhepunkt gipfeln. Das bedeutet, meine Fotografien sind sehr oft weniger formell und zeigen den Charakter der Menschen eher in einer pose-freien, authentischen Weise, die nicht inszeniert ist.
Mehr Fotos finden Sie auch auf meiner Webseite unter www.rainernitzsche.de

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!