Wirtschaft

Freisprechungsfeier der Bäcker-Innung Rosenheim in Neubeuern

Die Prüflinge für Fachverkäufer und Bäcker haben nun endlich ihr Ziel erreicht und ihre Ausbildung im Bäcker-Handwerk erfolgreich abgeschlossen und durften in Neubeuern ihre Freisprechung feiern.

Beglückwünscht wurden sie dazu von Wolfgang Sattelberger, dem Obermeister der Bäcker-Innung Rosenheim und den Ehrengästen wie dem stellv. Landrat Sepp Hofer, der Schulleitung der Berufsschule Karin Stecher, Gebietsdirektor Markus Ostermaier der Sparkasse Rosenheim, dem Prüfungsvorsitzenden Emmeram Loy.

Insgesamt haben 8 von 11 Auszubildenden die Bäcker/in-Prüfung bestanden, sowie 6 von 10 Auszubildende den Abschluss zur Fachverkäufer/in erhalten.

Den besten Abschluss und damit Innungssieger für Bäcker/in wurde Denise Krempl aus dem Betrieb von Albert Bauer in Neubeuern mit der Note 1 in der praktischen Prüfung und der Note 2 in Theorie.
Bei den Fachverkäufer/innen wurde Martin Tusak vom Betrieb Goldmann OHG in Bruckmühl Innungssieger, ebenfalls mit der Note 1 in der Praxis und der Note 2 in Theorie.

Der stellv. Landrat Sepp Hofer gratulierte zu diesen Berufsabschlüssen mit den Worten: „Im Rahmen Eurer Ausbildung und abschließenden Prüfungen hat Ihr Kreativität in Eurer Handwerkskunst, technisches Verständnis, Teamgeist und vor allen Dingen große Leidenschaft für die verschiedensten Backwaren unter Beweis gestellt. Dafür spreche ich Euch allen ganz persönlich und im Namen unseres sehr geschätzten Landrat Otto Lederer, meinen großen Respekt und meine Anerkennung aus.“

Der traditionelle Freispruch wurde vom neuen Kreishandwerksmeister Herrn Rudi Schiller durchgeführt.

Dieses Jahr war es eine etwas andere Freisprechungsfeier, weil die Pandemie Grenzen setzte. Eigentlich ware es eine lange Tradition mit der Metzger-Innung zusammen zu feiern. Auch musste der Sektempfang am Anfang ausfallen. Doch die Teilnehmerbegrenzung machte dies in diesem Jahr unmöglich.

Der stell. Landrat Sepp Hofer wünschte den Gesellen, also allen neuen Fachverkäufern/innen und Bäckern/innen eine erfolgreiche Zukunft in ihrem neuen Beruf. „Ihr seid nun gesuchte Fachkräfte in einem krisensicheren Handwerk. An der Ladentheke und in der Backstube ist nun Euer Fachwissen gefragt. Der Kunde von morgen ist kritischer geworden und fordert Euch nicht nur hinsichtlich Eures Wissens über Allergene, Zutaten, Hygieneverordnungen, Bonpflicht und der Qualität der Waren.
Der Erfolg Eurer Bäckereibetriebe hat maßgeblichen Anteil an Eurem Fleiß, Eurer Freundlichkeit und Eurer Kompetenz. Dafür wünschen wir Euch ein geschicktes Händchen und viel Freude und Erfolg in Eurem neuen Beruf“ so der stellv. Landrat.
Schließlich könne nicht jeder behaupten, dass er so vielen Menschen den Morgen versüßt, indem er sie mit köstlichen Backwaren versorgt.

Fotos: Rainer Nitzsche

Über den Autor

Rainer Nitzsche

Als Webseiten-Entwickler bin ich für die Gestaltung und den technischen Betrieb dieser Plattform verantwortlich und versuche, die Seite ständig aktuell und zeitgemäß zu halten.

Als Reportage-Fotograf möchte ich mit wenigen Bildern wiedergeben, was als geschriebener Text vielleicht Bände füllen würde. Es geht um Ereignisberichte in Bildern. Es gilt, schrittweise und in den richtigen Momenten Entwicklung und Ablauf von Ereignissen festzuhalten, die schließlich in einem Höhepunkt gipfeln. Das bedeutet, meine Fotografien sind sehr oft weniger formell und zeigen den Charakter der Menschen eher in einer pose-freien, authentischen Weise, die nicht inszeniert ist.
Mehr Fotos finden Sie auch auf meiner Webseite unter www.rainernitzsche.de

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!