Sport

FC Bayern: 10mal in Folge Deutscher Meister

Veröffentlicht von Günther Freund

Nach dem 3:1 gegen den Tabellenzweiten  sind die Bayern mit 12 Punkten Vorsprung vor der Borussia bei noch drei ausstehenden Spieltagen nicht mehr einzuholen.

Im Schlagerspiel  der Bundesliga dominiert der Titelverteidiger von Beginn an und geht mit einem Volley ins Kreuzeck von Serge Gnabry (15. Minute) in Führung. Ein weiteres Tor von Gnabry (30. Minute)  erfährt nach VAR-Check wegen einer Abseitsstellung von Kingsley Coman keine Anerkennung. In der 34. Minute erhöht  Robert Lewandowski auf 2:0. Dortmund hat in der ersten Spielhälfte nur eine echte Chance durch Erling Haaland, dessen Schuss aber knapp vorbei geht.

Nach der Pause kommt Dortmund besser ins Spiel und in  der 50. Minute  gibt es  nach Foul von Joshua Kimmich Elfmeter für die Borussen. Emre Can schickt Manuel Neuer ins falsche Eck und es steht nur noch 2:1 für die Bayern. Nur kurz darauf hat Marco Reus nach Vorarbeit von Erling Haaland den Ausgleich auf dem Fuß, scheitert aber aus kurzer Distanz an Neuer (54.). Dann sieht es nach dem nächsten Elfmeter für den BVB aus, als Benjamin Pavard im Strafraum zwar den Ball trifft, aber auch Jude Bellingham (59.). Aber Glück für die Bayern, der Schiedsrichter pfeift nicht und auch der VAR greift nicht ein. Eine strittige Szene, die BVB-Trainer Rose auf die Palme bringt.  Im weiteren Spielverlauf dominiert wieder der FC Bayern.  Ein abgefälschter  Schuss von Thomas Müller kommt zu Lewandowski, dessen Schuss aus fünf Metern  Marvin Hitz  mit einem Superreflex abwehrt (69.).  Schließlich fällt die Entscheidung durch den eingewechselten Jamal Musiala, der wieder Schwung ins Bayern-Spiel bringt und der aus kurzer Distanz ins Eck trifft (83.) – die 10. Meisterschaft in Folge für die Bayern ist perfekt.
Für den erst 34-jährigen Julian Nagelsmann ist es der erste Titel in seiner Trainer-Laufbahn. Benjamin Pavard sorgt dann auch dafür, daß dieser nicht ohne die bei den Münchnern nach einer Meisterschaft übliche Bierdusche davonkommt.

Über den Autor

Günther Freund

1944 in Bad Reichenhall geboren, Abitur in Bad Reichenhall, nach dem Studium der Geodäsie in München 3 Jahre Referendarzeit in der Vermessungs- und Flurbereinigungsverwaltung mit Staatsexamen, 12 Jahre Amtsleiterstellverteter am Vermessungsamt Freyung, 3 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Zwiesel und 23 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Freyung (nach Verwaltungsreform mit Vermessungsamt Zwiesel als Aussenstelle). Seit 2009 im Ruhestand, seitdem in Prien am Chiemsee wohnhaft.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!