Tourismus

Chiemgau-November-Wander-Impressionen: im Dreiseengebiet

Günther Freund
Veröffentlicht von Günther Freund

Der Wetterbericht prophezeit für Montag Schneefall, es ist kalt und diesig, aber ein Blick in die heutzutage überall vorhandenen Webcams zeigt:  in den Alpentälern schauts ganz gut aus. Also auf zu einer vielleicht letzten kleinen Wanderung ins Dreiseengebiet zwischen Ruhpolding und Reit im Winkl, bevor man die Langlaufbretter rausholen muss.

In der Gegend um den Weitsee, Mittersee und Lödensee, die sowohl Wanderern als auch Radfahrern und bald auch Skiwanderern alles bietet, was das Herz begehrt, kann man auch im tristen November noch faszinierende Stimmungen erleben, wie die aktuellen Fotos zeigen. Von dem vor kurzem hier noch besonders farbigen Herbstwald ist zwar nicht mehr viel geblieben und in schattigen Lagen liegt Reif über den Wäldern, aber auch das hat seinen besonderen Reiz.

Eine ebene 7-km-Wanderung startet man am besten beim Wanderparkplatz am Mittersee, von wo man in Richtung Reit im Winkl bis zur Seefischerkaser-Diensthütte geht. In deren Nähe kann man die Autostrasse überqueren und entlang des Nordufers des Mittersees und Lödensees bis zur Lödenalm wandern. Von der Lödenalm gehts dann am Südufer des Lödensees und Mittersees zurück zum Ausgangspunkt.

Und sollte es wirklich Winter werden, dann sind hier im sehr schneesicheren Dreiseengebiet als erstes die Loipen gespurt. Wann es geht erfahren Sie  im Chiemgauwiki unter

 Langlaufgebiet Dreiseen

 

Fotos: Günther Freund

Über den Autor

Günther Freund

Günther Freund

1944 in Bad Reichenhall geboren, Abitur in Bad Reichenhall, nach dem Studium der Geodäsie in München 3 Jahre Referendarzeit in der Vermessungs- und Flurbereinigungsverwaltung mit Staatsexamen, 12 Jahre Amtsleiterstellverteter am Vermessungsamt Freyung, 3 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Zwiesel und 23 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Freyung (nach Verwaltungsreform mit Vermessungsamt Zwiesel als Aussenstelle). Seit 2009 im Ruhestand, seitdem in Prien am Chiemsee wohnhaft.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.