Kultur

Buchtipp: Stephen King, Später

Veröffentlicht von Günther Freund

Im neuen Thriller vom Meister des Horrors kann ein Junge die Geister kürzlich Verstorbener sehen.

Jamie Conklin wächst in Manhattan als Sohn der Literaturagentin Tia auf, seinen Vater hat er nie kennengelernt. Jamie kann von klein auf die Geister kürzlich Verstorbener sehen, mit ihnen reden und diese müssen seine Fragen wahrheitsgemäß beantworten. Eines Tages stirbt überraschend Regis Thomas, Tias lukrativster Autor, noch vor Vollendung des langersehnten Abschlussbandes seiner Bestsellerreihe. Doch Tias Lebenspartnerin Liz, Polizistin, hat eine Idee: Jamie solle seine Gabe nutzen und den Verstorbenen nach dem Ausgang seines Abschlussbandes befragen. Und Regis Thomas diktiert tatsächlich Jamie die Handlung seines unvollendeten Romans. Tia gibt vor, das Manuskript gefunden zu haben und kann den Roman herausbringen. Auch Liz profitiert von Jamies Gabe: Sie veranlasst ihn dazu, einen Serientäter, der eine letzte Bombe versteckt hat, bevor er Selbstmord beging, nach dem Versteck zu befragen. Auch in diesem Fall ist Jamie erfolgreich, die Bombe wird gefunden, bevor zahlreiche Menschen sterben. Doch anders als bei früheren Fällen verschwindet der Geist des Serienmörders diesmal nicht, sondern verfolgt Jamie von da an…

Der Autor, ein großartiger Erzähler und ausgezeichneter Beobachter, beeindruckt wieder mit guten Charakteren und präziser Schilderung von Umfeldern. Zwar  nicht ganz so spannend wie frühere Romane und diesmal nur 300 Seiten lang, aber insgesamt wieder ein solider Horrorthriller, sehr empfohlen.

Buchprofile Rezension von Günther Freund

 

Stephen King, Später

HEYNE, 2021, 304 S., 22,00 € (inkl. MwSt.)

ISBN/EAN: 9783453273351

zum Michaelsbund-Onlineshop 

mehr Buchtipps von Rezensent Günther Freund

Über den Autor

Günther Freund

1944 in Bad Reichenhall geboren, Abitur in Bad Reichenhall, nach dem Studium der Geodäsie in München 3 Jahre Referendarzeit in der Vermessungs- und Flurbereinigungsverwaltung mit Staatsexamen, 12 Jahre Amtsleiterstellverteter am Vermessungsamt Freyung, 3 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Zwiesel und 23 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Freyung (nach Verwaltungsreform mit Vermessungsamt Zwiesel als Aussenstelle). Seit 2009 im Ruhestand, seitdem in Prien am Chiemsee wohnhaft.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!