Kultur

Buch-Tipp: Familienschicksale im Dritten Reich

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Die Familien Sedlmayr und Sternlicht aus Rosenheim sind schon lange befreundet. Der Vater von Hannah Sedlmayr und ihren Brüdern ist ein bekannter Arzt und sie durchleben, wenige Jahre vor Beginn des Zweiten Weltkriegs, eine sorgenlose Kindheit. Im Gegensatz dazu sieht sich die jüdische Familie Sternlicht schon früh mit dem Hass gegen Juden konfrontiert. Als dann noch Erich Winter, ein Angehöriger der SS, in die Stadt kommt, spitzt sich die Lage der Familie immer weiter zu. Trotz all dieser Gefahren verlieben sich Hannah und Jacob Sternlicht ineinander und riskieren dafür ihr Leben. Auch die anderen Familienmitglieder müssen in diesen Jahren voller Misstrauen, Intrigen und Bedrohungen ihren Weg finden.

Vita – Raphaela Höfner stammt selbst aus Rosenheim und fühlt sich mit ihrer Heimat stark verbunden. Sie studierte Germanistik und Sportwissenschaften in München und ist heute als Lehrerin an einer Realschule tätig. Dort schreibt sie viele Texte für ihre Schülerinnen und Schüler selbst und unterrichtet zudem kreatives Schreiben.

Raphaela Höfner – Von Liebe und Hoffnung – Familienschicksale im Dritten Reich – ISBN: 978-3-475-55451-3 – Format: 13,4 x 21,5 – Preis: 22,00 € 496 Seiten  Erscheint im Februar 2021 im Rosenheimer Verlagshaus

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!