Kultur

BR stellt einzelne Produktionen bis Ende Mai zurück

Der Bayerische Rundfunk stellt angesichts des anhaltend kritischen Corona-Infektionsgeschehens einen Teil seiner Fernseh- und Hörfunkproduktionen in den kommenden Wochen zurück. Betroffen sind BR-Produktionen, die verschoben (z. B. “jetzt red i” oder “schlachthof”) oder abgesagt werden (u. a. Konzerte der BR-Klangkörper sowie mehrere Musikproduktionen in der Unterhaltung). Es handelt sich um eine vorsorgliche Maßnahme, die vorerst bis Ende Mai gilt.

Bei allen Überlegungen steht für den Bayerischen Rundfunk im Vordergrund, die Gesundheit seiner Mitarbeitenden zu schützen, aber auch die Sendefähigkeit speziell mit Blick auf die aktuelle Berichterstattung zu gewährleisten.

Text: Bayerischer Rundfunk

Archiv-Foto: Hötzelsperger – Jetzt-red-i-Sendung aus Aschau i. Chiemgau im Jahr 2020

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!