Brauchtum

“Bodschamperlspuk” – Theatervorbereitungen in Söllhuben 

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Für alle Theaterbegeisterten haben die Söllhubener Spielleiter des Trachtenvereins, Konrad Fischer und Martin Alt wieder ein besonderes Schmankerl ausgewählt. Beim “Bodschamperlspuk” von Ralph Wallner gibts wieder  allerhand zum lachen.

Im Dusterhof, der schon seit langem leer steht, soll es unheimlich sein…es soll sogar spuken. Giggi (Maria Hirthe) und Mina (Maria Stadler) – zwei Freundinnen haben dort nun eine Wunschzettel – Geister- beschwörung geplant. Giggi, die weder zu Schnupftabakt noch zu Schnaps “nein” sagt, und ihre Freundin  Mina (Maria Stadler) veranstalten eine turbulente Wunschzettelaktion. Denn Wünsche, die in einer Rauhnacht bei Vollmond aufgeschrieben werden, gehen angeblich in Erfüllung. So manche Dorfbewohner wie Braumeister  Beppo (Hans Ortner), die Sonnhoferin (Walli Schmid), den naiven Tschacko (Thomas Furtner) und die verkopfte Dorflehrerin Adelheid Amsel (Karin Rothmayer) treibts in das gespensterliche Anwesen. Für ein Durcheinander  sorgen auch die plötzlich auftauchenden Landstreicher,  Langfinger-Jockl (Hans Schmid) und sein Sohn Ab-stauber-Bartl (Florian Rothmayer).

Zufall? Schicksal? Oder hat der Spuk vom Dusterhof seine Hand im Spiel?

Wer das rausfinden möchte, kann dies an folgenden Aufführungsterminen:

03., 05. und 17.April jeweils vum 19:30 Uhr im  Gasthof Hirzinger in Söllhuben.

Karten gibt es……am Sonntag, 15. März von 9:45 Uhr bis 10:45 Uhr im Söllhubener Pfarrheim.
Weiter können von 11 – 12 Uhr Plätze unter der Nummer 0172 / 8507542 reserviert werden.
Die Restkarten gibt es ab Montag 16. März im Gasthof Hirzinger Tel: 08036 / 1266.

Verlosung von 2×2 Karten für Theaterpremiere

Des weiteren werden für die Premiereveranstaltung 2×2 Karten verlost. Teilnahme unter gtev-soellhuben@gmx.de. Einsendeschluss ist Freitag, 27. März 2020.

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!