Land- & Forstwirtschaft

Blühpakt Bayern – Neue Beraterin für blühende Kommunen

Seit dem 15. Januar 2022 ist Regina Gerecht Blühpakt-Beraterin im Regierungsbezirk Oberbayern. Mit der Blühpakt-Beratung soll die Vielfalt heimischer Insektenarten in oberbayerischen Kommunen gestärkt und bisher artenarme Grünflächen zu vielfältigen, artenreichen Lebensräumen aufgewertet werden. Die Beratung leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Bayerischen Biodiversitätsstrategie. Eine weitere Aufgabe ist es, Kommunen bei der Aufwertung, Entwicklung und Neuanlage von insektenfreundlichen Flächen zu unterstützen und das Projekt „Starterkit – 100 blühende Kommunen“ in Oberbayern umzusetzen.

Das „Starterkit“ ist ein Projekt des Blühpakts Bayern im Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz. Insgesamt wird eine halbe Million Euro investiert – je 5.000 Euro für 100 bayerische Kommunen. Ziel ist es, kommunale Flächen als Lebensräume für Insekten aufzuwerten. Straßenränder, Hecken, Wildstaudenflächen, Blüh- und Streuobstwiesen sowie Dach- und Fassadenbegrünung sind wichtige Strukturen, die Wildbienen, Schmetterlingen & Co. als Nahrungsquellen sowie Brut- und Überwinterungsstätten dienen. Sie helfen, dass sich die Bestände heimischer Insekten wieder erholen.

Die Finanzierung der Blühpakt-Berater in den sieben Regierungsbezirken erfolgt über die Förderinitiative REACT-EU und ist bis Ende 2023 zeitlich befristet. Der Europäische Sozialfonds stellt damit als Teil der Reaktion auf die COVID-19-Pandemie Mittel zur Verfügung zur Förderung grüner Berufe und zur Verbesserung des Umweltbewusstseins. Pro Regierungsbezirk in Bayern soll eine Blühpakt-Beraterin bzw. ein Blühpakt-Berater eingestellt werden. Insgesamt stehen dafür 1,61 Millionen Euro zur Verfügung. Weitere Informationen zum „Starterkit – 100 blühende Kommunen“ finden Sie auf der Internetseite der Regierung von Oberbayern, sowie auf der Internetseite des Blühpakts Bayern unter https://www.bluehpakt.bayern.de.

Bericht und Foto: Regierung von Oberbayern

Redaktion

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!