Allgemein

Blockabfertigung: „Jetzt glangts“! – FREIE WÄHLER planen Demo und Blockade

Veröffentlicht von Rainer Nitzsche

Rosenheim/Landkreis: Die regelmäßige Blockabfertigung wird immer noch mehr zur Belastung für Mensch und Umwelt im südlichen Landkreis Rosenheim! Die Bürgerinnen und Bürger im bayerischen Inntal und darüber hinaus empfinden den willkürlichen und von Tiroler Seite gewollten Verkehrskollaps, als nicht mehr hinnehmbar. Die Argumentation des Tiroler Landeshauptmannes Platter, auf bayerischer Seite geschieht nichts hinsichtlich des Brenner- Nordzulaufes, kann man nur als glatte Lüge bezeichnen. Raumordnungsverfahren, Probebohrungen und der Aufruhr im Rosenheimer Land sprechen eine andere Sprache! Die Bestandsgleise könnten schon jetzt bedeutend mehr Güter transportieren, nur ist die Fracht per LKW gerade über den Brenner immer noch viel zu günstig. Damit ist der LKW-Transit auch ein hausgemachtes Problem der Tiroler Landesregierung. Mit einer Blockabfertigung das Rosenheimer Land in Geiselhaft zu nehmen und damit den umfangreichen und stark belastenden Ausweichverkehr der LKWs durch unsere schönen Dörfer zu provozieren, ist nicht mehr hinnehmbar!

Der Kreisverband der FREIEN WÄHLER Rosenheim- Land plant daher am Freitag, 04.03.2022 von 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr eine Demo mit Kundgebung auf der A93 Richtung München am Grenzübergang Kiefersfelden mit Blockade der rechten LKW-Spur. Nun soll der Spieß umgedreht werden und die LKWs sollen zur Abwechslung bis Innsbruck stehen. Auch die negativen Auswirkungen auf den Tourismus, die wir im Inntal schon verspüren, sollten ein Nadelstich für Landeshauptmann Platter sein.  Diese Kundgebung muss noch mit Landratsamt, Bundespolizei, Autobahndirektion und den Tiroler Grenzbehörden besprochen werden, ein Termin für einen gemeinsamen Runden Tisch steht bereits. Weitere Informationen folgen, die organisatorische Leitung obliegt den Kreisvorsitzenden und Bezirksrat Sepp Hofer und den Fraktionsvorsitzenden der FW Kreistagsfraktion, Sepp Lausch aus Großkarolinenfeld. „Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren!“ so Sepp Lausch. Bereits jetzt möchten sich die FW bei den leidgeprüften LKW-Fahrern entschuldigen, aber wir sehen keine andere Wahl mehr als uns auf diese Art zu wehren!

Foto: LKW-Stau auf derBrennerautobahn || stock.adobe.com | tina7si

Über den Autor

Rainer Nitzsche

Als Webseiten-Entwickler bin ich für die Gestaltung und den technischen Betrieb dieser Plattform verantwortlich und versuche, die Seite ständig aktuell und zeitgemäß zu halten.

Als Reportage-Fotograf möchte ich mit wenigen Bildern wiedergeben, was als geschriebener Text vielleicht Bände füllen würde. Es geht um Ereignisberichte in Bildern. Es gilt, schrittweise und in den richtigen Momenten Entwicklung und Ablauf von Ereignissen festzuhalten, die schließlich in einem Höhepunkt gipfeln. Das bedeutet, meine Fotografien sind sehr oft weniger formell und zeigen den Charakter der Menschen eher in einer pose-freien, authentischen Weise, die nicht inszeniert ist.
Mehr Fotos finden Sie auch auf meiner Webseite unter www.rainernitzsche.de

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!