Kultur

Andrea Limmer: „Das Schweigen der Limmer“

Günther Freund
Veröffentlicht von Günther Freund

Am Samstag, 12.Januar, 20 Uhr   in der Theater-Strickerei  in Grabenstätt

In ihrem neuen Musik-Kabarett geht es um den ganz normalen Wahnsinn, der uns jeden Tag aus unzähligen Bildschirmen ins Gesicht springt. Wobei sich die großen Geschehnisse der Zeit wie immer auch ganz alltagstauglich im sozialen Bermuda-Dreieck zwischen Facebook, Barshippen und Familie abspielen. „Um der Flut von Blablabla und Blödsinn zu entfliehen, nehme ich meine Zuschauer auf einen schreiend komischen Roadtrip mit, quer durch eine immer verrücktere Welt, ganz ohne Zielführung oder Standortbestimmung.“

Andrea Limmer, Kabarettistin, Autorin und urbayrisches Energiebündel wurde an einem Faschingssamstag geboren und das steckt ihr in jeder Pore. Ihre Wirtshausgrotesken sind wahrlich grotesk und doch urig zünftig und irgendwie auch sexy zugleich. Eine durch und durch niederbayerische und charismatische Person in der Tradition der Ratschkattl, denn wie sagt sie gewitzt: „Jeden Tag steht ein Blöder auf und scho nimmt die Welt an ganz depperten Lauf.“ Das neue Solo-Programm von Andrea Limmer

Ein herzerfrischender, stimmungsvoller Abend umrahmt von der „Simsseer Zithermusi“.

Theater-Strickerei im Internet

Über den Autor

Günther Freund

Günther Freund

1944 in Bad Reichenhall geboren, Abitur in Bad Reichenhall, nach dem Studium der Geodäsie in München 3 Jahre Referendarzeit in der Vermessungs- und Flurbereinigungsverwaltung mit Staatsexamen, 12 Jahre Amtsleiterstellverteter am Vermessungsamt Freyung, 3 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Zwiesel und 23 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Freyung (nach Verwaltungsreform mit Vermessungsamt Zwiesel als Aussenstelle). Seit 2009 im Ruhestand, seitdem in Prien am Chiemsee wohnhaft.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.