Die Vielfalt heimischer Produkte aus der Landwirtschaft stand bei der Schmankerlstraße des Bayerischen Bauernverbandes (BBV) im Mittelpunkt. Über 30 Aussteller aus der Region präsentierten Produkte aus der Region und luden zum Probieren ein. Das Angebot reichte von Wurst und Fleisch über Milch und Käse bis hin zu Obst und Honig und vielen Bierspezialitäten. Auch Spirituosen, Säfte, Eis, Nudeln, Seifen und Woll-Erzeugnisse waren unter den Angeboten zu finden. Auch königliche Gäste waren gekommen, die Bayerische Milch- und Honigkönigin gaben sich auch in diesem Jahr die Ehre der Schmankerlstraße einen Besuch abzustatten.

Die bayerischen Milchhoheit Veronika Gschoßmann (li), langjährige bayerische Landesbäuerin Annemarie Biechl, Landrat Otto Lederer und die Bayerische Honigkönigin Victoria Seeburger bei der Eröffnung der Schmankerlstr. in Rosenheim

Dabei kamen auch die kleinen Gäste nicht zu kurz! Neben einer kleinen Geschmacksreise können die Kinder auch etwas über die heimische Tiere wie Schafe, Kühe und Kälber lernen. Viele Kindergartengruppen und Schulklassen nutzten die Schmankerlstraße, um den Buben und Mädchen die Landwirtschaft anschaulich nahe zu bringen. Eine wahree Attraktion für die Kinder waren dabei natürlich die lebenden Tiere zum Anschauen und Streicheln.

Oberbürgermeister von Rosenheim Andreas März bei der Eröffnung der Schmankerlstr.

Wie immer liessen sich auch die Bäckerinnung und die Metzgerinnung besondere Schmankerl einfallen. Diesmal waren es die kalt geräucherte Bauernherbstwurst in Kochsalami-Art und das spezielle Bauernherbst-Mischbrot. Die Standbetreiber freuten sich, ihre regionalen Produkte in der Stadt präsentieren zu dürfen – auch besonders und gerade wegen Corona und des Ukraine-Krieges. Mit dabei war auch das Verkaufsmobil “Nimms RegRonal” und eine Präsentation der “Frisch vom Hof”-App.

Kreisobmann des Bayerischen Bauernverbands Josef Andres aus Pfaffing bei der Eröffnung der Rosenheimer Schmankerlstraße

„Die letzten zweieinhalb Jahre haben gezeigt, wie wichtig die Versorgung der Bevölkerung mit regionalen Lebensmitteln ist“, bestätigt Josef Steingraber (Geschäftsführer der BVV-Geschäftsstelle Rosenheim), der die Schmankerstraße auch in diesem Jahr mit organisierte. „Die Verbraucher haben während der Lockdowns bewusst regional eingekauft, allerdings kommt es mittlerweile wieder zu einem deutlichen Rückgang. Dies wurde mir von vielen Direktvermarktern rückgemeldet“, weiß der Geschäftsführer des Rosenheimer Bauernverbandes. Mit der Schmankerlstraße bietet sich daher eine gute Möglichkeit, wieder ein Bewusstsein in der Stadt einzubringen, welche Vielfalt an Produkten in und um Rosenheim angeboten wird.

Wir zeigen hier Impressionen von der offiziellen Eröffnung der Schmankerlstraße. Mit dabei der Landrat Otto Lederer, Rosenheims Bürgermeister Andreas März und vielen weiteren Bürgermeistern aus dem Landkreis.

Fotos: Rainer Nitzsche

Redaktion

Rainer Nitzsche

Als Webseiten-Entwickler bin ich für die Gestaltung und den technischen Betrieb dieser Plattform verantwortlich und versuche, die Seite ständig aktuell und zeitgemäß zu halten.

Als Reportage-Fotograf möchte ich mit wenigen Bildern wiedergeben, was als geschriebener Text vielleicht Bände füllen würde. Es geht um Ereignisberichte in Bildern. Es gilt, schrittweise und in den richtigen Momenten Entwicklung und Ablauf von Ereignissen festzuhalten, die schließlich in einem Höhepunkt gipfeln. Das bedeutet, meine Fotografien sind sehr oft weniger formell und zeigen den Charakter der Menschen eher in einer pose-freien, authentischen Weise, die nicht inszeniert ist.
Mehr Fotos finden Sie auch auf meiner Webseite unter www.rainernitzsche.de

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!