Wirtschaft

9. Rosenheimer Gespräch mit Geraldine de Bastian

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Als Gast für das diesjährigen Rosenheimer Gespräch am 8. November 2011, das vom Evangelischen Bildungswerk in Kooperation mit der Sparkassenstiftung Zukunft veranstaltet wird, konnte die Politologin und internationale Politikberaterin Geraldine de Bastion gewonnen werden. Sie berät öffentliche Institutionen, Nichtregierungsorganisationen und Unternehmen zum strategischen Einsatz digitaler Technologien und neuer Medien für politische Kommunikation und neue Geschäftsmodelle. Außerdem arbeitet Sie mit Bloggern und Aktivisten zu Themen wie Internet- und Medienfreiheit.

Nach Beendigung ihres Studiums an der FU Berlin arbeitete sie vier Jahre für die Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) und das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ). 2005 organisierte sie den Auftritt der deutschen Delegation beim UN Weltgipfel der Informationsgesellschaft in Tunis mit und 2006 arbeite sie in Manila bei der Philippine National Development Agency (NEDA) im Auftrag der GIZ. Von 2008 bis 2012 arbeitete Geraldine als Projektleiterin und Beraterin bei newthinking communications, einer Berliner Agentur für Open Source Strategien. Für die re:publica, Europas größte Konferenz zum Thema Internet und Gesellschaft, kuratiert Geraldine jährlich das Programm. Neben der re:publica moderiert de Bastian verschiedene Veranstaltungen wie zum Beispiel die Serie World Wide Work und Urban Places, Public Spaces für das Goethe Institut, die Fortbildung Digital Diplomacy für das ifa sowie die den Social TV Summit München. Geraldine de Bastion engagiert sich ehrenamtlich in den Vereinen Digitale Gesellschaft e.V. und ICE Bauhaus.

Niels Beintker, Kulturredakteur beim Bayrischen Rundfunk, wird an diesem Abend Geraldine de Bastion auf dem Podium begrüßen und die Gesprächsführung übernehmen. Die Veranstaltung findet in der Beruflichen Oberschule Rosenheim (Westerndorfer Str. 45) statt. Sie ist kostenfrei und findet unter den Bedingungen des 3G statt. Ein entsprechender Nachweis ist zu erbringen. Eine digitale Teilnahme ist ebenfalls möglich. Eine vorherige Anmeldung ist jedoch (www.ebw-rosenheim.de/rg) online bis 05.11.2021 notwendig. Seit 2012 organisiert das Evangelische Bildungswerk gemeinsam mit der Sparkassenstiftung Zukunft für die Stadt Rosenheim das Rosenheimer Gespräch. Jährlich findet die Veranstaltung im November anlässlich der ökumenischen Friedensdekade in Zusammenarbeit mit einer weiterführenden Rosenheimer Schule statt. Gäste sind immer gesellschaftlich relevante prominente Persönlichkeiten. In den vergangenen Jahren konnten Liao Yiwu, Navid Kermani, Greta Taubert, Lars Ruppel, Barbara Yelin, Verena Bentele, Jan Weiler und Frank Richter begrüßt werden.

Termin: Montag, 8. November 2021, Beginn 19.00 Uhr  Ort: Berufliche Oberschule Rosenheim, Westerndorfer Str. 45, 83024 Rosenheim   Moderation: Niels Beintker (BR)   Referentin: Geraldine de Bastion, Politologin und internationale Politikberaterin.

Bericht: Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling   Foto: Philippe Petit – Geraldine de Bastion

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!