Landwirtschaft

17. Kaltblutrennen Titanen der Rennbahn in Brück bei Potsdam

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Sie alle sind in ihrer Vorbereitungsphase: Die Bäcker, die Winzer, sämtliche Akteure und ihre Pferde, verschiedene Musiker und Unterhalter, die Gastronomen, die Veranstalter und ihre Kaltblutpferde und sogar die ganz kleinen Hufe, die derzeit Woche für Woche auf dem Hof des Kaltblut Zucht- und Sportvereins in Brück das Licht der Welt erblicken. Auch einige Vierbeiner, die in diesem Jahr erstmals zu Gast in der Arena sein werden, sind ohnehin schon im Training, denn das ganze Jahr über sind sie in Bewegung. Auch wenn der Ursprung der Siberian Huskys viel weiter östlich liegt, sind sie ganz in der Nähe von Brück zu Hause. Neben den internationalen Schlittenhunde-Rennen mit diesen reinrassigen Hunden, die der Miakoda Husky e.V. in Borkwalde betreibt, hat unter anderem eines Priorität: „Dem Menschen wieder nahe zu bringen, was in unserer Gesellschaft bedauerlicherweise in den Hintergrund gerät.“, so Danny Kurz, 2. Vorsitzender des Vereins. Wenn man den Abenteuern von Familie Pohmer und ihrem Freund Danny Kurz lauscht, gewinnt man den Eindruck, dass schon die kleinsten Tierfreunde, die hier aktiv dabei sind, etwas fürs Leben mitnehmen. Etwas, das im heutigen Alltag immer mehr an Aufmerksamkeit verliert, ist auf den Reisen durch die skandinavische Schneelandschaft eiskalte Bedingung: „Einer für alle-alle für einen!

Ähnlich wie bei der Zusammenarbeit mit dem Pferd, wird das Tier zum Freund, zum Partner. Was für den Hund das reine Paradies ist, wird jedes Jahr aufs Neue eine Herausforderung für seine Menschen. Siberian Huskys sind Schlittenhunde, die winterfest in Schnee, Eis und extremer Kälte sind. Dabei legen sie die Mentalität eines Marathonläufers an den Tag. Das macht den Siberian Husky zu einem hervorragenden Schlittenhund.

Starke Pfoten und dickes Fell in der Arena

Bereits in zwei Monaten findet das traditionelle Kaltblutrennen in Brück statt, wo die Miakoda- Huskys etwas von sich zeigen werden. Vorausgesetzt, die Temperaturbedingungen lassen es zu, werden etwa zehn bis zwölf Schlittenhunde mit einem Trainingswagen, der einen Schlitten imitiert, in der Arena ins Rennen gehen. Das Team stellt mit seinen Hunden eine Rennsituation dar und zeigt, wie wichtig die Zusammenarbeit und das Vertrauen zwischen Mensch und Tier sind. Wie auch für das Team um die Gebrüder Haseloff stehen beim Miakoda Husky e.V. die Sicherheit und das Wohl der Tiere an erster Stelle. „Deshalb werden wir spontan entscheiden, inwiefern wir die Vorführung mit unseren Hunden gestalten werden, schließlich müssen wir Ende Juni mit hohen Temperaturen rechnen, bei denen wir unseren Hunden keinesfalls sportliche Anstrengung zumuten würden.“, so die Hundesportler aus Borkwalde.

Auch Dajana und Nicki Pfeifer – bekannt mit ihren Excalibur Horse Shows – arbeiten wie in den vergangenen Jahren derzeit wieder an der Showgestaltung. Die Bemühungen um das Projekt „Titanen on Tour“ gehen zugleich weiter und die Veranstalter planen das Programm des 17. Kaltblut-Events in Brück. Der Ticketverkauf zu Titanen der Rennbahn 2018 „Wein, Weib & Gesang“ ist in vollem Gange. Tickets können Sie ganz bequem online über unseren Partner „reservix“ ordern, hier besteht auch die Möglichkeit, aus vier Ticket-Varianten zu wählen. Mehr dazu unter: www.titanenderrennbahn.de

Wer Interesse an dem umfangreichen Wissen um die Schlittenhunderassen, ihr Wesen, den Sport, den Artenschutz und die Tiergesundheit hat, kann die Vereinsmitglieder des Miakoda Husky e.V. kontaktieren oder beim Titanen-Event ansprechen. Kontakt und Informationen im Internet unter http://miakoda-huskys.de/ oder Facebook: Miakoda Huskys e.V. Team.

Der Kaltblut Zucht- und Sportverein informiert Sie weiterhin über das aktuelle Geschehen, den Nachwuchs im Stall und die Vorbereitungen von „Titanen on Tour“. Weiterhin sind wir auf aktive Mitmacher, Unterstützer und Sponsoren angewiesen, die sich an der Realisierung des Trecks beteiligen. Schon damit rücken wir der „Vision Europa“ ein Stück näher. Die Tour dem Hellweg Richtung Osten entlang soll Zeichen setzen, die die Möglichkeit schaffen, miteinander zu kommunizieren und zu erkennen, dass wir Menschen doch ein einheitliches Ziel verfolgen: ein wertvolles, freies und versöhntes Europa. Seien Sie dabei! Mehr unter: www.titanen-on-tour.eu

Bericht: Kaltblut Zucht- und Sportvereins Brück e.V.  Fotos von Michaela Weiß

Anlage: Programm

Kaltblut Zucht- und Sportverein Brück e.V. Katharina Lindner, Lindenstraße 37, 14822 Brück, Tel. + 49 (0) 33844 – 519195, E-Mail: presse@titanenderrennbahn.de, www.TitanenderRennbahn.de

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.