Brauchtum

Zweiter Trachtensommer im Chiemsee-Alpenland

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Erstmals gab es im Vorjahr innerhalb des Tourismusverbandes Chiemsee-Alpenland einen „Trachtensommer“, für diesen sorgten die Trachtenvereine Neubeuern (Bayerischer Inngau), Bad Feilnbach (Gauverband I) und Atzing (Chiemgau-Alpenverband) mit der Durchführung von drei Gautrachtenfesten mit jeweiligen Festzeltwochen. Zum Abschluss des Trachtensommers 2017 machen sich die aktiven Dirndl und Buam, ihre Musikanten und Goaßlschnalzer auf den Weg nach Berlin, um gemeinsam bei der Grünen Woche in der Bayernhalle sowie beim Verein der Bayern aufzutreten und für den Landkreis Rosenheim zu werben. Landrat Wolfgang Berthaler vom Landkreis Rosenheim bedankte sich bei den Trachtlern, die mit drei Bussen unterwegs waren, mit den Worten: „Ihr seid beste Botschafter für unsere Heimat gewesen“ und er gab einen Zuschuss für die Auftrittsreise ins Land Brandenburg. Aufgrund des vorjährigen Erfolgs wird es auch heuer einen Trachtensommer geben. Hierauf einigten sich Festleiter Sepp Brem aus Lauterbach (Gaufest des Bayerischen Inngaus am 8. Juli), Vorstand Ludwig Redl aus Prutting (Gaufest des Gauverbandes I am 15. Juli) sowie Vorständin Lisi Hilger aus Rottau (Gaufest des Chiemgau-Alpenverbandes am 29. Juli) bei einem Zusammentreffen mit Geschäftsführerin Christina Pfaffinger vom Tourismusverband Chiemsee-Alpenland. Der Tourismusverband wird bei den heurigen Frühjahrsmessen die Gaufeste und Festwochen bewerben und hat auch für die Unterbringung von auswärtigen Gästen seine Unterstützung zugesagt. Nähere Informationen zum Trachtensommer gibt es auf www.chiemsee-alpenland.de, auf www.gaufest-prutting.de, auf www.gaufest2018.de (Lauterbach) und auf www.gaufest.bayern (Rottau).

Fotos:

  • Trachtenverein  Lauterbach/Schachten
  • Trachtenverein Prutting/Winkler
  • Trachtenverein Rottau/Rummelsberger
  • Programm Trachtensommer mit Festwochen in Lauterbach, Prutting und Rottau

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

© Copyright Samerberger Nachrichten.