Kultur

Zweimal Kasperltheater an Heiligabend im Chiemsee Saal

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Die Teams der Prien Marketing GmbH und vom Chiemsee-Kasperl verkürzen den Kleinen das Warten aufs Christkind an Heiligabend in besonderer Art und Weise: So gibt es unter dem Motto „Wir warten aufs Christkind“ am 24. Dezember in Prien gleich zwei Kasperlgeschichten im Chiemsee Saal: Um 11 Uhr zeigt Katharina Maria Puchalla, künstlerischer Leiterin im Chiemsee-Kasperl-Team, ihre Puppentheater-Geschichte „Kasperl & der Weihnachts-Glücksdrache“. Um 12.30 Uhr treten Oberkasperl Stephan Mikat und seine Tochter Denise (sieben Jahre) hinter die Bühne und spielen „Kasperl rettet Weihnachten“. Die Spieldauer ist jeweils 30 Minuten; zwischen den beiden Vorstellungen gibt es eine kurze Pause. Begeisterte Unterstützung erhalten die Kasperl-Macher von Priens Tourismuschefin Andrea Hübner und ihrem Team: „Ich weiß, dass viele Eltern gerade am 24. Dezember um jede Ablenkung für ihre Kinder froh sind. Wir möchten mit dem speziellen Angebot „Wir warten aufs Christkind“ in unserem Chiemsee Saal einfach eine Alternative zum kindlichen Fernsehmarathon an Heiligabend bieten“, meint Andrea Hübner, Geschäftsführerin der Prien Marketing. Auch Erster Bürgermeister Jürgen Seifert übernahm spontan die Schirmherrschaft der Veranstaltung in Prien.

Die besten Plätze können wegen der erwartet großen Nachfrage im Ticketbüro im Tourismusbüro Prien, Alte Rathaus Straße 11 im Vorverkauf reserviert werden: Der Eintritt kostet pro Person und pro Vorstellung 6 Euro + Vvk-Gebühren, bzw. 10 Euro für beide Vorstellungen + Vvk-Gebühren.

Das Priener Ticketbüro ist Mo-Fr von 8.30 Uhr bis 17 Uhr geöffnet und telefonisch unter 08051/965660 bzw. per Email unter ticketservice@tourismus.prien.de erreichbar.

Alle Termine der Chiemsee-Kasperl Weihnachtstour und weitere Informationen gibt’s unter www.chiemsee-kasperl.de.

Bildunterschrift: Gut gelaunt, das Team vom Chiemsee-Kasperl: (von rechts nach links) Denise Mikat (seit 7 Jahren Puppenspielerin, rechts), und Stephan Mikat mit ihren handgeschnitzten-   und liebevoll gestalteten Puppen nach Hohnsteiner Art.

Text:

Chiemsee-Kasperl, Stephan Mikat, Am Berg 21 * 83209 Prien am Chiemsee

Telefon 08051 / 601 98 60, Mobil 0151 / 52520665, E-Mail oberkasperl @chiemsee-kasperl.de

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.