Allgemein

Zusammenarbeit Stadt und Hochschule Rosenheim

In Zusammenarbeit mit der Technischen Hochschule Rosenheim hat die Stadtverwaltung Rosenheim das Thema „Employer Branding – Bildung einer Arbeitgebermarke“ aufgegriffen. Ziel des Projekts war es, die Stadtverwaltung als Arbeitgeber positiv zu präsentieren.

Im Rahmen eines Projektseminars haben sechs Studentinnen und Studenten des Masterstudiengangs „Führung und Internationalisierung Mittelständischer Unternehmen“ unter der Leitung von Prof. Dr. Brigitte Kölzer die Arbeitgebermarke der Stadt Rosenheim analysiert und Optimierungsmöglichkeiten aufgezeigt. „Die Studierenden haben uns wichtige Impulse geliefert, um unser Bild als Arbeitgeber gerade bei jungen Menschen zu verbessern“, dankte Personalamtsleiter Martin Wollny der Studienleiterin Prof. Dr. Kölzer und ihrem studentischen Team.

„Die Stadt ist ein attraktiver Arbeitgeber. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schätzen die vielfältigen Einsatzbereiche innerhalb der Verwaltung, die hohe Flexibilität und den sicheren Arbeitsplatz, so Wirtschafts- und Personaldezernent Thomas Bugl. Der städtische Personalrat war in das Projekt eingebunden. „Es ist gut, wenn sich die Stadt weiter um gute und attraktive Arbeitsbedingungen bemüht“, so Personalrats-Vorsitzender Bernd Metzger.

Mittels mehrerer Befragungen haben die Studentinnen und Studenten eine detaillierte Markenpositionierung für die Rosenheimer Stadtverwaltung entwickelt. Dazu gehören ein modernisierter Internetauftritt, eine Präsenz auf Social-Media-Kanälen sowie die Verwendung eines Slogans, der die Werte der Stadtverwaltung nach außen repräsentiert. Der Vorschlag „Stadt Rosenheim: Dein Job. Deine Zukunft. Dein Zuhause.“ stieß bei den städtischen Vertretern auf positive Resonanz.

Bericht und Foto: Stadt Rosenheim – Das sechsköpfige Team des Masterstudiengangs mit Prof. Dr. Brigitte Kölzer (4.v.l.), Wirtschaftsdezernent Thomas Bugl (5.v.l.) und den teilnehmenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtverwaltung.

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!