Kultur

Zirkusakrobatik und Broadway am 17. Oktober im KU’KO

Eine akrobatische Zirkusshow von Joseph Pinzon, ausgezeichnet mit dem Best Circus & Physical Theatre Award des Adelaide Fringe Festivals 2017, erwartet die Besucher am Donnerstag, 17. Oktober um 19 Uhr im Kultur+Kongress Zentrum Rosenheim.

Alles ist dynamisch, originell und farbenfroh in dieser ausgelassenen, zum Publikumsmagneten gewordenen Show. Auf faszinierende Weise löst „Filament“-Schöpfer

Joseph Pinzon die Grenzen eines traditionellen Nummernfolgen-Zirkus auf – und das zu Gunsten einer Zirkusshow, die eine komplette Geschichte erzählt, von Anfang bis Ende. Roter Faden und Inspirationsquelle dieses fantasievollen, spartenübergreifenden Spektakels sind laut Pinzon fünf (Jugend-)Filme der 1980er: „The Breakfast Club“, „Darf man nur als Erwachsener“ (=„Sixteen Candles“), „Ferris macht blau“, „Die Goonies“ und „A Chorus Line“. In abwechslungsreichen, komödiantischen Szenen verschmelzen mit rhythmisch vielschichtigem Soundtrack und pulsierendem Lichtdesign Emotionen, Pubertätsnöte und Freundschaften zu einem experimentierfreudigen Akrobatik-Mix. Die vielseitigen internationalen Artistinnen und Artisten verkörpern acht typische Teenager: die Coole, den schüchternen Nerd, das Mädchen von Nebenan, den Frauenschwarm, das Paar aus High-School-Traumprinz und -prinzessin, das Mauerblümchen und natürlich den Neuen, der die Freundesclique gehörig aufmischt. Sie alle versuchen, ihren Platz im

Leben zu finden. Das Produktionsmanagement obliegt Tanya Burka, die Choreografien stammen von Paul McGill, die Dramaturgie von Teri Gamble. Das Kostümbild schufen Malia Miyashiro-Harmon und Odile Hautemulle, für die Technische Leitung und das Lichtdesign ist Brian Kim zuständig.

Tickets sind erhältlich am Ticketverkauf im KU’KO, Kufsteiner Straße 4, Rosenheim, Tel. 08031-365-9-365, oder über die homepage unter www.kuko.de. Der Kartenverkauf hat von Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr und am Samstag von 10 bis 14 Uhr geöffnet.

Bericht: KU´KO Rosenheim – Bildrechte: Milos Salek

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!