Allgemein

Workshop für Kids in der Galerie im Alten Rathaus

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Am Samstag, 23. Februar 2019 verwandelt sich die Galerie im Alten Rathaus ab 14.30 Uhr in eine Kinderwerkstatt. Passend zur Faschingszeit diesmal zum Thema: Masken. Bei einem kindgerechten Rundgang durch die Ausstellung sehen sich die jungen Teilnehmer die farbenprächtigen Bilder der Künstlerin Katja Duftner genauer an und finden darin geheimnisvolle Figuren, die einiges über die Tiroler Fastnachtsbräuche verraten. Die Kinder entdecken, dass Fasching und Fasnacht nicht dasselbe ist und bewundern die lebensgroßen Originale von Bär, Scheller, Roller, Vogelhändler und Hexe, die aus dem Fasnachtsmuseum aus Imst in Tirol nach Prien gekommen sind. Was die jungen Künstler gesehen haben verwandeln sie anschließend in eigene Masken, arbeiten mit unterschiedlichsten Materialien und lassen dabei Farbe und Fantasie freien Lauf. Die entstandenen Kunstwerke nehmen die Kinder natürlich mit nach Hause, um sie den Daheimgebliebenen stolz präsentieren zu können. Preis pro Teilnehmer 6 Euro. Eine Anmeldung ist bei mlehmann@tourismus.prien.de erforderlich, maximale Teilnehmeranzahl sind zwölf Personen.

Während der Ausstellung „MaskenMenschen – eine Ausstellung zur Tiroler Fasnacht.“ hat die Galerie im Alten Rathaus dienstags bis sonntags von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eingang befindet sich in der Alten Rathausstraße 22. Weitere Informationen unter www.galerie-prien.de und unter Telefon +49 8051 69050. Der Flyer mit Veranstaltungsprogramm ist im Tourismusbüro Prien, Alte Rathausstraße 11 erhältlich.

Text und Bildrechte: Prien Marketing GmbH

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.