Gastronomie

Wirtschaftsminister lobt JA zur Münchner Wiesn

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Oberbürgermeister Dieter Reiter hat heute bekannt gegeben, dass das Oktoberfest 2022 stattfinden wird. „Das ist die richtige Entscheidung. Wir brauchen wieder Gelegenheiten, zusammen zu feiern. Das ist für den gesellschaftlichen Zusammenhalt gerade nach der langen Zeit, in der die Kontakte und das öffentliche Leben eingeschränkt waren, sehr wichtig“, erklärt Wirtschafts- und Tourismusminister Hubert Aiwanger.

Das schönste Volksfest der Welt ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor, nicht nur für München, sondern für ganz Bayern. „Standlbetreiber, Hotellerie, Taxiunternehmen, Einzelhandel und die gesamte Gastronomie samt Zulieferer aber auch die Freizeitwirtschaft brauchen die Wiesn, um sich von den wirtschaftlichen Einschnitten der Corona-Pandemie zu erholen. So mancher Betrieb hätte eine erneute Absage nicht überstanden“, sagt der Staatsminister.

„Jetzt muss die Politik dafür sorgen, dass die Bürgerinnen und Bürger auch noch genügend Euros im Geldbeutel haben, um sich auf der Wiesn zu amüsieren. Inflation und Energiepreisexplosion lassen gerade die verfügbaren Mittel dahin schmelzen. Höchste Zeit, dass die Bundesregierung handelt.“

Bericht: Wirtschaftsministerium

Archiv-Foto: Hötzelsperger – Spatenzelt 2009

 

Redaktion

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!