Abschiedsmelodie – wie auf einer Notenzeile formieren sich die Schwalben zum Abschied. Eine Schwalbe macht dem Sommer noch kein Ende – aber wenn so viele auf den Telefon- und Stromdrähten zusammen kommen, dann ist es bald vorbei mit den Sommertagen und der Herbst zieht ins Land. Überall finden sich die gefiederten Sommergäste bereits zu großen Schwärmen zusammen und bereiten sich auf den großen Flug ins Winterquartier vor. Heuer hatten sie ein gutes Jahr und zogen zwei Nester mit vielen Jungen groß. Alle miteinander machen sich fertig für den Flug in den Süden. Die Mauersegler sind schon lange nicht mehr da und ein paar Tage noch, dann haben wir die beiden Marienfeiertage im September und an Mariä Geburt – 8.September – fliegen die Schwalben spätestens furt, da helfen auch ein paar schöne Spätsommertage nichts mehr. Zu Michaeli am 29. September kommen dann die Kühe von den Almen zurück und dann kehrt wieder die herbstliche Ruhe in der Region ein.

Bericht und Fotos: Heinrich Rehberg

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.