Kirche

Wildenwarter ehren Nikolaus von Flüe

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

„Heilige und heiligmäßige Personen sind oft sperrig, sie legen sich quer – das ist ja das Gute an ihnen: man muss sich Mühe geben und sich an ihnen abarbeiten“, so Georg Kronast vom Wildenwarter Pfarrgemeinderat bei der Eröffnung der Ausstellung „Lebst du Dein Leben? 600 Jahre Niklaus von Flüe“ im Wildenwarter Pfarrheim Christkönig. „Gerade der heilige Bruder Klaus bietet mit seinem Lebensweg so viele Ecken und Kanten, an denen sich die Menschen abarbeiten können, nicht für jedermann ist dieser Lebensweg mit dem Verzicht auf alles Weltliche und das Verlassen der Ehefrau und der zehn Kinder nachvollziehbar“. Zahlreiche Besucher schauten sich gleich am ersten Tag die Ausstellungstafeln des KLB Diözesanverbandes Regensburg, die liebevoll zusammengestellten Devotionalien in einer Vitrine und das Meditationsbild im Saal des Pfarrheims an, im Anschluss gingen sie in den Keller zu einem Nachbau der Klause des Schweizer Heiligen. Staunend sahen sie hier eine Konstruktion von den Ausmaßen einer Heimsauna, in der Bruder Klaus 20 Jahre verbrachte, ohne einen Bissen zu essen und ohne die Möglichkeit die Klause zu erwärmen. Knapp 500 Jahre nachdem er in die Klause gezogen war, wurde Niklaus von Flüe 1947 in Rom heilig gesprochen. Er ist der Patron der Landjugend und der Katholischen Landvolkbewegung.

Die Ausstellung über den heiligen Nikolaus von Flüe (1417 bis 1487) unter dem Titel „Lebst Du Dein Leben?“ wird noch bis zum Kirchweihmontag, 16. Oktober im Pfarrheim von Wildenwart gezeigt. Im Jubiläumsjahr zum 600. Geburtstag erinnert die Ausstellung an Nikolaus von Flue, den Mittler und Mystiker aus der Schweiz und fragt gleichzeitig nach unserem heutigen Leben. Die Ausstellung ist am Samstag, 14. Oktober von 14 Uhr bis 18 Uhr geöffnet, es gibt Kaffee, Kuchen und Kirchweihnudeln. Am Kirchweihsonntag, 15. Oktober ist um 8.30 Uhr ein Festgottesdienst mit einem anschließenden Frühschoppen im Pfarrheim; um 9.30 Uhr und um 14 Uhr sind Kirchenführungen in der Kirche Christkönig vorgesehen. Die Ausstellung ist von 9.30 Uhr bis 19 Uhr geöffnet. Um 19 Uhr schließt der Kirchweihsonntag mit Musik für die Seele in der Kirche Christkönig.

Am Kirchweihmontag, 16. Oktober ist um 19 Uhr Friedensgebet, um 20 Uhr ist eine offene Gesprächsrunde über Bruder Klaus und Dorothee unter der Leitung von Luise Braun aus dem KLB Diözesanvorstand vorgesehen. Die Ausstellung ist an diesem Tag letztmalig von 18 Uhr bis 22 Uhr geöffnet.

 

Öffnungszeiten der Ausstellung „Lebst Du Dein Leben?“ im Pfarrheim Wildenwart

Samstag, 14. Oktober                 14 Uhr bis 18 Uhr

Kirchweihsonntag, 15. Oktober    9.30 Uhr bis 19 Uhr

Kirchweihmontag, 16. Oktober    18 Uhr bis 22 Uhr

Bericht und Bilder: Heinrich Rehberg

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist und Leiter der Gäste-Information Samerberg bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

© Copyright Samerberger Nachrichten. Wer gegen Urheberrecht verstößt, macht sich strafbar.