Allgemein

Wildenwart: Neuwahlen des Pfarrgemeinderats am 20. März 2022

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Im neuen Jahr wird ein neuer Pfarrgemeinderat für die Kuratie Wildenwart gewählt. Er vertritt unsere Eigenständigkeit und Interessen im Pfarrverband und sorgt für ein lebendiges Pfarrleben. Zu wählen sind acht Personen. Diesmal wird es einen großen Wechsel im Pfarrgemeinderat geben und somit bitten wir um ihre Vorschläge für Kandidaten, die:

  • Interesse am Leben der Pfarrgemeinde haben
  • Etwas bewegen wollen,
  • „Katholisch“ neu denken wollen
  • Katholisch sind

Wählbar ist jeder/e:

  • ab dem 16. Lebensjahr
  • Katholik/in
  • In der Wildenwarter Kirche beheimatet sind

Wählen dürfen alle:      

  • ab dem 14. Lebensjahr
  • die katholisch sind
  • die in der Wildenwarter Kirche beheimatet sind

Bei dieser Wahl gibt es drei Möglichkeiten sich an der Wahl zu beteiligen:

  1. Per Briefwahl (bitte im Pfarrbüro Prien beantragen – Wahlunterlagen kommen Mitte/Ende Februar)
  2. Online übers Internet
  3. Vor Ort im Wahllokal

Das Wahllokal im Pfarrheim ist geöffnet:

Samstag, 19. März 2022 von 18.00 – 20.30 Uhr

Sonntag, 20. März 2022 von 10.00 – 14.00 Uhr

Euer Wildenwarter Wahlausschuss: Maria Bohrer, Rosi Hötzelsperger, Sieglinde Fuihl, Anita Aicher

Anita Aicher, Vorsitzende vom aktuellen Pfarrgemeinderat, bittet um rege Beteiligung, sie sagt:  “Diesmal haben wir einen großen Wechsel im PGR und brauchen viele neue Kandidaten. Uns als PGR ist es wichtige die Traditionen in unserem Ort zu erhalten und genauso auch neue Wege zu gehen. Unsere Krichengemeinde steht im Mittelpunkt und die wollen wir aktiv und lebendig mit Begeisterung gestalten”.

Foto: Hötzelsperger – Pfarrkirche “Christkönig” Wildenwart

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!