Tourismus

Wilde Wald Weihnacht im Naturpark Kiefersfelden

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Wilde Wald Weihnacht im Naturpark Kiefersfelden  – Magische Rauhnächte am 27. und 28. Dezember 2023 ab 17.00 Uhr – die “Wilde Weihnacht” hat in Kiefersfelden bereits Tradition. Auch dieses Jahr findet sie wieder zwischen den Jahren statt. Organisiert wird sie von  Anahita Ahsef (KRAFTWAGEN) und Werner Schroller, dem 1. Vorsitzenden der Blasmusik Kiefersfelden.

Seit Urzeiten nutzte man die Zeit zwischen den Jahren, um zu feiern, sich zu treffen und sich gegenseitig Wärme zu schenken. Die vierte und fünfte Rauhnacht stehen ganz im Zeichen von Herzenswärme. Genau in diese Stimmung wollen die Musikkapelle Kiefersfelden und das Ensemble KRAFTWAGEN, bekannt für außergewöhnliche und zauberhafte Projekte, große und kleine Besucher am 27. und 28. Dezember entführen.

Diesmal verzaubern sie mit Musik ganz unterschiedlicher Genres, präsentiert von der „Spritzgebäck Band“, den Kieferer Weisenbläsern, dem Kinderchor „Pusteblume“, Wintertanz (Kieferer Studio), der Kieferboch Musi und dem Bläserduo „Die beiden Christstollen“. Für rauhnächtlichen Zauber sorgen neben Musik auch mystische Wesen, ein großes Lagerfeuer und Alchemilla’s  Stand`l, in dem Agnes Pfeiffenthaler Räucherwerk und geheimnisvolle Heilkräuter anbieten wird. Und wer sich davon überzeugen möchte, welche Bedeutung die Rauhnächte für die Zukunft haben können, kann gerne an der Glücksbringer – Bude vorbeischauen. Stockbrot, S´mores und Susi’s Süßes, Schradei’s  Maroni, Glühwein, Punsch, eine Weinbar undvieles mehr sorgen für behagliches leibliches Wohl. Auf magische Rauhnächte dürfen sich die Besucher – und zwar bei jedem Wetter – im Naturpark Kohlstatt, im Herzen von Kiefersfelden,freuen. Der Eintritt ist frei.

Bericht: Dr. phil. Dipl.-Psych. Eva-Maria Glofke-Schulz Pressebeauftragte von “KRAFTWAGEN”  –  Foto:  Anahita Ahsef

 

Redaktion

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!