Tourismus

Wenn das Bayerische Meer aufblüht

Schon in einer besagten Redewendung heißt es „Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah?“. In der heimischen Region wird man auch mit einzigartigen und bezaubernden Augenblicken belohnt. Ein farbenfroh und schier gar malerischer Anblick bietet sich derzeit geziert durch eine traumhafte Rosenblüten-Pracht wie hier in Gstadt. Traumhafter könnte es wohl nicht sein, die Fraueninsel gebettet in das Bayerische Meer und dazu passend ein weiß-blauer Himmel. Ein bisschen Ewigkeit verzaubert sich dabei in Augenblicke und bringt unsere Herzen zum Schwingen.

Text und Foto: Herbert Reiter

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!