Allgemein

Weihnachten in einer Bürgerstube 1960

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Nierentisch und Tütenlampen, Korbkinderwagen und Plattenspieler, das war damals Standard im Wohnzimmer. Am Heiligen Abend gab es für die Kinder noch keinen Walkman. Das Spiel für die Familie lautete : „Mensch ärgere dich nicht“. Zum Lesen erfreuten sie die Kleinen mit „Struwelpeter“ oder „Max und Moritz“. Für den Knaben lagen auf dem Gabentisch ein Blechauto von Schuco, oder eine Eisenbahn  von Märklin. Vati erhielt eine Herrensockenwaschmaschine mit Handkurbel- Antrieb. Und für Mutti lag Kölnisch Wasser von 4711 auf dem Geschenktisch. Der Weihnachtsbaum  war mit echtem Lametta mühsam geschmückt. Es sah aus wie im Paradies.

Draußen war weiße Weihnacht selbstverständlich.  Der Schnee lag so hoch, dass die Leute mit dem Räumen kaum nachkamen. Das waren Zeiten.

Bericht und Foto: Klaus Bichlmeier – Film Zeitreise Bayern

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!