Leitartikel

Wegen Steinschlalg: Burg Falkenstein gesperrt

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Das Gelände der Burg Falkenstein in Flintsbach kann voraussichtlich bis 20. Mai nicht betreten werden. Aufgrund von Frostschäden kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich aus einer Mauer, die seitlich des Turms steht, Steine lösen. Die Zeit der Schließung wird genutzt, um den Hang zu sichern. Die Mauer war nicht Teil des Sanierungsprojekts von Burg Falkenstein.

Bericht und Foto: Landratsamt Rosenheim

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!