Gastronomie & Wirtschaft

Wast Friesingers Anzapfen in Wasserburg

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Eigentlich hat er durch seine zahlreichen Auftritte als Bezirksrat und Vorsitzender des Bayernbundes doch richtig viel Übung: in Wasserburg aber hatte er offenbar ein bisserl Pech. Wast Friesinger zapfte zur Eröffnung des Wasserburger Frühlingsfestes das erste Fassl Forstinger an. Während Wasserburgs Bürgermeister traditionell den Hammer im Festzelt schwang, tat Friesinger dies in der Wiesn Alm. Ein bisserl hat’s dann doch gepritschlt …aber ned schlimm!

Das Anzapfen fand erstmals in der Wiesn Alm statt, nachdem diese komplett neu gestaltet wurde und ein echtes Schmuckkästchen auf dem Frühlingsfest geworden ist. Bereits am erste Abend herrschte dort beste Stimmung bis in den frühen Morgen – und das an einem Donnerstag.

Die Festwirte der Alm, Manuel Scheyerl und Stefan Staudinger,mit Bezirksrat Friesinger und Chef-Caterer Simon Fink nach dem Anzapfen zusammen mit ihren „besseren Hälften”. Fotos: SP-Wasserburger Stimme

PS: Das Frühlingsfest in Wasserburg dauert noch bis zum 16. Juni

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.