Freizeit

Wandertipp: die Maisalm bei Aschau

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Nördlich der Kampenwand auf einer Höhe von 905 Metern treffen Wanderer, die von Aschau-Kohlstatt oder von Bernau-Hintergschwendt kommen auf die Maisalm. Die Almleute um Konrad Dräxl aus Nussdorf am Inn sorgen auch in diesen Corona-Zeiten, dass für die Wanderer Getränke in einem Kühlschrank vor der Hütte vorhanden sind. An schönen Wochenenden gibt es zuweilen auch kleine Brotzeiten zum Abholen sowie zum Genießen an den Stehtischen, die Teil des almerischen Hygiene-Konzeptes sind. Unsere aktuellen Aufnahmen zeigen die Maisalm in der Novembersonne.

Fotos: Hötzelsperger

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!