Sport & Freizeit

Wander-Tipp: Zur Gießenbachklamm

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Die jüngste Wanderung unseres Fotografen führte in die Gießenbachklamm in Kiefersfelden. Nachdem das Auto in der Thierseestraße, gleich neben dem größten bayerischen noch funktionierenden Wasserrad. Von hier aus folgt man der gut ausgebauten Forststraße entlang des Gießenbaches bis zum E-Werk. Hier kann man noch, bevor man die gut 200 Stufen zum gut ausgebauten und gesicherten Felswanderweg (dies ist übrigens der anstrengendere Teil der Wanderung) emporsteigt, sich an den türkisfarbenen Wasserfall und Gumpen verweilen. Oben angekommen genießt man einen herrlichen Ausblick in die imposante Schlucht im Klausenbachtal, mit einigen Wasserfällen. Am Ausgang der Gießenbachklamm wandert man in eine wunderschöne Alm-, Wald- und Wiesenlandschaft mit vielen kleinen Bächlein. Bevor wir die Wanderung zum Trojer, ein Bergbauernhof gegründet in der Keltenzeit ca. 500 Jahre v. Chr. mit der dazugehörenden Marienkapelle, erbaut 1649, fortsetzen, kann man noch gemütlich bei der Schopperalm einkehren. Nicht nur die Gästeterrasse, der Biergarten und die urig ausgebaute Gaststube laden zur Einkehr ein, sondern auch für die kleinen Gäste gibt es einen Streichelzoo, Spielplatz mit Wasser und eine „Bobbycar-Rennbahn“. Im Anschluss wandert man über die Holzbrücke entlang des gut beschilderten Weges zum Bergbauernhof Trojer und von dort über die Teerstraße zurück zum Parkplatz.

Fotos: Gerhard Leitsmüller – www.pixelmagier.net

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist und Leiter der Gäste-Information Samerberg bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

© Copyright Samerberger Nachrichten. Wer gegen Urheberrecht verstößt, macht sich strafbar.