Ukraine-Hilfe

Von-Müller-Gymnasium spendiert für die „Nothilfe Ukraine“

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Auf Initiative der Schülerinnen und Schüler stand der diesjährige Spendenlauf des städtischen Von-Müller-Gymnasiums unter dem Motto „Kilometer sammeln für die Ukraine“.

Die Schülerinnen und Schüler absolvierten im Aktionszeitraum von zwei Wochen vor und nach den Osterferien viele Kilometer im Rahmen des Sportunterrichts. In die zuvor mit den Eltern, Verwandten und Bekannten ausgehandelten Sponsorenverträge wurden die Rundenzahlen von den Sportlehrkräften eingetragen und die zurückgelegten Lauf- und auch Schwimmkilometer am Ende in eine Geldspende der Sponsoren umgewandelt. Trotz teilweise schlechter Witterung waren die Schülerinnen und Schüler äußerst motiviert und haben weit mehr Runden geschafft als gedacht. Aufgrund der großen Teilnahmebereitschaft der Schülerinnen und Schüler sowie der großzügigen Sponsoren-Beträge der gesamten Schulfamilie des VMG konnte in der vergangenen Woche die stolze Summe von 18.200 Euro an Carmen Schirrmacher-Spathas vom gemeinnützigen Verein Space-Eye übergeben werden.

Space Eye übergibt die Spendengelder zu 100 Prozent der „Nothilfe Ukraine“, um damit Hilfsgüter in das Land zu bringen, bzw. von dort Geflüchtete in Regensburg unterzubringen. Schulleiter Ralf Krottenthaler bedankte sich bei der Scheckübergabe für das herausragende Engagement der Schülerinnen und Schüler, für die Spendenbereitschaft der Eltern und bei der Fachschaft Sport für die Organisation dieses ganz besonderen Sponsorenlaufs: „Die gesamte Schulfamilie des VMG hat damit einen wertvollen Beitrag für die vom Krieg betroffenen Menschen in der Ukraine geleistet.

Bericht und Foto: Stadt Rosenheim – Schulleiter Ralf Krottenthaler übergibt zusammen mit der Verbindungslehrkraft Maria Wieand, Armin Adler (Bild rechts) und besonders lauffreudigen Schülern den Spendenbetrag von 18.200 Euro an Carmen Schirrmacher-Spathas vom Verein „Space Eye“ für die „Nothilfe Ukraine“ © Armin Adler

Redaktion

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!