Allgemein

Volkstrauertag in Prien-Prutdorf

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Die Gemeinden Prien und Frasdorf wechseln sich in der Ausrichtung des Volkstrauertages in Prutdorf ab, heuer war die Marktgemeinde Prien der Gastgeber. Gemeinsam mit der Wildenwarter Blaskapelle und den Mitgliedern des Veteranenvereins Wildenwarter wurde nach dem Gottesdienst in der Pfarrkirche „Christkönig“ zum friedensmahnenden Denkmal nach Prutdorf marschiert. Den Gebeten von Ruhestandspfarrer Andreas Münck folgte eine Ansprache von Priens Zweitem Bürgermeister Hans-Jürgen Schuster. Er rief im Monat November zum Innehalten auf und forderte, dass jeder Einzelnen seinen Beitrag zum Frieden in der Welt leisten möge. Veteranen-Vorstand Florian Bauer erinnerte für die ehemalige Gemeinde Wildenwart ebenfalls an die Opfer von Kriegen, Vertreibung und Verfolgung. Dem Gedenken schloss sich noch die Versammlung der Veteranen in der Schlosswirtschaft an (weitere Bilder und Berichte folgen noch).

Fotos: Hötzelsperger

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!